Vorboten der Frankfurter Buchmesse 2016: Gastlandcafé im Mousonturm und Kunst im MMK

Die Frankfurter Buchmesse 2016 findet vom 19. bis zum 23. Oktober statt. Sie ist das weltgrößte Event der Publishing-Welt und hat in diesem Jahr Flandern und die Niederlande gemeinsam als Ehrengast. Das Programm rund um die Buchmesse beschränkt sich nicht auf das Messegelände, auch im Stadtkern werden wieder zahlreiche Veranstaltungen mit Bezug zur Buchmesse, und auch speziell zu den Ehrengastländern, stattfinden – und das nicht erst ab Mitte Oktober.

Bereits am 17. September eröffnete im Mousonturm das Gastlandcafé. Dort können weit über hundert literarische Neuerscheinungen und Übersetzungen bei flämischen und niederländischen kulinarischen Spezialitäten durchstöbert werden. Das offizielle Gastlandcafé der diesjährigen Ehrengäste ist „Treffpunkt für Autoren, Künstler und Gäste, die sich zum Gespräch begegnen und bis in die Nacht feiern wollen.“

Frankfurter Buchmesse 2016 - Gastlandcafé im Mousonturm

Einige Frankfurter Museen, darunter auch das Museum für Moderne Kunst, entwickelten originelle Projekte, die bekannte und weniger bekannte Namen der zeitgenössischen Kunst Flanderns und der Niederlande präsentieren.
 Mit „Geographie der Zeit“ ist im MMK1 in der Domstraße seit dem 17. September die bisher umfassendste Ausstellung der international gefeierten Künstlerin Fiona Tan zu sehen. Neben Hauptwerken aus dem filmischen Oeuvre stehen installative Environments im Mittelpunkt dieser Werkschau.

Direktlink

• Frankfurter Buchmesse im Internet: WebsiteTwitterInstagram Facebook