Skip to main content

Beim MOMEM hat man die geplante die Party zum einjährigen Bestehen sehr, sehr kurzfristig um eine Woche vom 6. auf den 13. April 2023 verschoben. Bei der Hessenschau (online), die bisher als einzige darüber berichtet hat, hieß es dazu: „Die Macher hatten nicht auf dem Schirm, dass das Tanzverbot am Karfreitag auch ihre Veranstaltung betreffen würde“. Was immer das heißen mag, denn wer, wenn nicht gerade eine Location, die mit Musik und Tanz zu tun hat, sollte über das Tanzverbot, das zudem nicht über Nacht entstanden ist, sondern über das Jahr für Jahr diskutiert wird, z. B. auch über die unterschiedlich strenge Auslegung in den Bundesländern, eigentlich besser Bescheid wissen?

An anderer Stelle, so berichtet es bisher ebenso als einzige die Bild (online), kämpft die Veranstalterin von Sven Väths „Love Family Park“ um das Open-Air-Techno-Festival in Frankfurt. Nachdem dieses im vergangenen Jahr zum letzten Mal in Rüsselsheim stattfand, soll die seit 1996 stattfindende Veranstaltung in diesem Jahr am Rebstockgelände, wo manch wirrer Kopf im Römer auch die Zukunft der Dippemess sehen will, stattfinden. Während die Veranstalterin lediglich das Statement der Ordnungsdezernentin von Frankfurt dazu kommuniziert – „Wir befinden uns in der Abstimmung und versuchen, das möglich zu machen.“ -, will man bei der Bild wissen, dass es vor allem um zu viele Leute und um die Lautstärke geht: Diese „darf nicht lauter sein als Vogelgezwitscher“, heißt es in der für das Blatt typischen Art von Schlagzeilen. Im Artikel ist dann von „Nicht lauter als 55 Dezibel, ab 20 Uhr sogar nur noch 50 Dezibel“ die Rede.

Erscheinungsbilder des Hauses in der Berger Straße 8 in Frankfurt

Kein schöner Anblick: Berger Straße 8

Berger Straße 8 sieht immer mehr so aus, wie sie vor der Mal-Aktion von Spot/City Ghost und Il-Jin „Atem“ Choi im Jahr 2012 aussah: voll mit Aufklebern, Kritzeleien, Plakaten und…
Fußball-Europameisterschaft 2024 in Frankfurt - Flößerbrücke verhüllt mit Farben von teilnehmenden Ländern

Frankfurt im Vorfeld der EURO 2024

„Rechtsruck“„ war gestern, ab heute ist „Sommermärchen“! War das geil, damals, bei der WM 2006 in Deutschland. Sorry, ich meinte: War das schwarz-rot-geil! Welch ein Sommermärchen, zumindest solange die deutsche…
Abi-Plakate in Frankfurt 2024 - Kämpferisch

Frankfurter Abi-Plakate und -Banner 2024

Wie üblich gab es anlässlich der bevorstehenden Abi-Prüfungen in Frankfurt wieder kreative Plakate/Banner zu sehen, u. a. mit Motiven zu Kafka, Banksy und Fist of The North Star, ein mega…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner