Skip to main content

Ob jemand aus Hamburg zugezogen ist, der/die seit den G20-Aktionen im Juli 2017 einfach immer noch Bock hat, mit Schrubber, Bürste und Reinigungsmitteln im Stadtraum zu reinigen? Oder was genau hat es mit diesen partiell entfernten Stellen, besonders viele davon am Mainufer, auf sich? Ein Ableger von Reverse-Graffiti, nur das dabei nichts Gescheites herauskommt, quasi der sogenannte „Antistyle“ unter den Reverse-Graffiti? *löl*
Andererseits: In den vergangenen zwei, drei Jahren hat in Frankfurt auch jemand konsequent alle Graffiti in einer Straße mit einer ähnlichen Farbe der Häuser übermalt, also nicht im professionellen Sinne, sieht also „dementsprechend“ aus und in einer anderen Straße unweit davon wurden viele Tags unkenntlich übersprüht. Für was die Leute halt so Zeit haben …

Mut zur Lücke

Mut zur Lücke

Mut zur Lücke

Mut zur Lücke

Mut zur Lücke

Mut zur Lücke

Mut zur Lücke

Fotos von der One-Year-Montana-Store-Frankfurt-Jam am Ratswegkreisel

One Year Montana Store Frankfurt: Jam am Ratswegkreisel (3)

Der Montana Store in Frankfurt feierte kürzlich seinen ersten Geburtstag mit einer Jam an der Hall of Fame am Ratswegkreisel. Zwei Posts mit Fotos davon habe ich bereits hier im…
Konsti Live Art Aktion

Mit Street Art gegen „Unorte“ – Konsti Live Art

Wenn Stadtmarketing und Urban Art gemeinsame Sache machen, sind Meldungen mit Wörtern wir „Unort“ und „Aufwertung“ eine vorhersehbare Begleiterscheinung, die zudem von der Lokalpresse gerne genauso weiterkommuniziert wird. Bei „Unorten“…
Urban Art Frankfurt

Urban Art Frankfurt – Mai 2024

Banksy beim Abitur, ein Dachüberstand mit einem Schriftbild von Stefan Marx, ein Nintendo-Feuerblumen-Rooftop, ein Iro-Plattencover, ein Joker-Stencil und viele andere Motive sind Teil der Mai-Ausgabe der Reihe „Urban Art Frankfurt“.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner