Skip to main content

Albert Uderzo wuchs als Sohn italienischer Einwanderer in der Nähe von Reims in Frankreich auf. Weltweit bekannt wurde er als Illustrator und Mitautor der Comicserie „Asterix“, die erstmals 1959 erschien. Im Alter von 92 Jahren verstarb er am 24. März dieses Jahres.

Ein Mural auf dem Naxos-Gelände im Frankfurter Ostend gedenkt ihm. Zu sehen sind Asterix und Obelix, die sich vor ihm bzw. seinem Grab mit Hinkelstein verneigen. Die sich verneigenen Comicfiguren hatte Uderzo ursprünglich vor 5 Jahren selbst gezeichnet und seinen ermordeten (Cartoon-)Kollegen beim Satiremagazin Charlie Hebdo gewidmet.

Asterix und Obelix Mural Art

Aufkleber mit FUNK THAT im Stil des RUN-DMC-Logos

Abwandlungen des RUN DMC Logos (9)

Bald schon wieder ein Jahr her ist das bis dato letzte Update zu all den Abwandlungen des ikonischen RUN-DMC-Logos, die sich weiterhin regelmäßig im Frankfurter Stadtgebiet entdecken lassen. Diesmal mit…
Streetart von Case Ma'Claim in Offenbach

Mural von Case Ma‘ Claim im Odenwaldring in Offenbach

Das neue Mural von Case Ma'Claim in Offenbach zeigt zwei Frauen, wobei die eine der anderen etwas in Ohr zu flüstern scheint. Auch gut passen würde das Motiv zur Verkehrssituation…
Phönix aus der Asche im Spielplatz Schäfergarten in Offenbach

Wie Phönix aus der Asche

Während in Frankfurt der Phönix in Mosaik-Form aus der Asche steigt, tut er Selbiges in Offenbach als gesprühtes Mural-Art-Werk am Spielplatz Schäfergarten. Dieser liegt im Senefelder Quartier, u. a. „Heimat…

3 Comments

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner