Hauptbahnhof, Palmengarten, Galluswarte – Frankfurt Hoch Drei

Dreimal hat der Regisseur Tobias Lenel mit einem Jahrgang Schauspielstudenten der HfMDK Filme an besonderen Orten in Frankfurt entwickelt: Im Jahr 2014 am Hauptbahnhof („17 Min. FFM HBF“, 30 min.), 2015 im Palmengarten („Der Frankfurter Garten“, 56 min.) und 2016 an der Galluswarte („Der Engel vom Gallus“, 52 min.). „Frankfurt Hoch Drei“ lautet demnach das Motto, unter dem das Mal Seh’n Kino in Anwesenheit von Tobias Lenel und Mitwirkenden am Abend des 23. November 2016, ab 21:30Uhr, alle drei Werke zeigt.

Um vielleicht einen kleinen Eindruck vorab zu erhalten, hier die drei Videos, die für das erfolgreiche Crowdfunding der Filme auf der Plattform Startnext erstellt wurden.

https://www.youtube.com/watch?v=T8yezKGK9bM

Direktlink

Direktlink

Direktlink

1 Kommentar zu “Hauptbahnhof, Palmengarten, Galluswarte – Frankfurt Hoch Drei

  1. Palmengarten: Dass es dort „aggressive Nil-Sumpf-Enten“ gibt, war mir neu.

Kommentare sind geschlossen.