Essen auf Rädern in Frankfurt: Die Burrito Bande

burrito-bande-frankfurt-mexikanisches-essen-unterwegs-1

Interessantes Konzept: Mit einer Handvoll Getränken und drei Burrito-Varianten fährt die Burrito Bande durch die Region und steuert jeden Tag einen anderen Standort an. Manchmal folgt dem Standort am Tag noch ein weiterer Aufenthalt an anderen Stelle am Abend. Wo genau die Burrito Bande aufschlägt lässt sich jederzeit gleich auf der Startseite ihrer Website entnehmen.

Angeboten werden folgende Burritos:

  • Cowboy Bill (Rindfleisch + BBQ-Sauce),
  • Chicken Bob (Hähnchenbrust + Mango-Chutney) 
  • Greenhorn Jacket (Soja-Bolognese, vegetarisch, auf Wunsch auch vegan!)

Jeder Burrito kostet 5,90€, was zumindest im Vergleich zu Preisen, die in Lokalen mit mexikanischer Küche aufgerufen werden, durchaus okay ist.

Bei meinem Besuch entschied ich mich für die vegetarische Greenhorn Jacket-Variante, die mir außerordentlich gut geschmeckt hat. Leicht pikant und die Soja-Bolognese in der Teigrolle… köstlich! Getränke werden ebenfalls angeboten, u.a. auch eine hausgemachte Limonade. Ich entschied mich jedoch für ein Bier, auch wenn mit der Marke „Gude“ nur eine Sorte angeboten wird, die mich bereits in der Vergangenheit leider nicht zu überzeugen wusste. Egal, die Begisterung über das leckere Essen überwog derart, dass ich schon geschaut habe, wann die Bande den nächsten Überfall in meiner Nähe plant.

Weitere Erfahrungsberichte zur Burrito Bande: 

Die Burrito Bande im Internet: Website – TwitterYouTubeFacebook

4 Kommentare zu “Essen auf Rädern in Frankfurt: Die Burrito Bande

  1. Irgendwie zeigt mir deren Website nur einen Schwarzen Kasten an statt einem Kalender oder ähnlichem wo drin die Termine stehen sollten. Da ich mexikanisches Essen liebe wäre ich über die Info schon dankbar :/

    • Bei mir ist alles wunderbar zu sehen, etwas nach unten scrollen, linke Seite. Ansonsten das Übliche „mit Twitter oder Facebook auf dem Laufenden bleiben“. Guten Hunger :)

      Nachtrag: Eine schnell sichtbare Info ganz oben auf der Seite wäre aber sicher sinvoller bzw. benutzerfreundlicher, zumal der Standort hier das A und O ist.

  2. Bei mir ist alles wunderbar zu sehen, etwas nach unten scrollen, linke Seite. Ansonsten das Übliche „mit Twitter oder Facebook auf dem Laufenden bleiben“. Guten Hunger :)

    Nachtrag: Eine schnell sichtbare Info ganz oben auf der Seite wäre aber sicher sinvoller bzw. benutzerfreundlicher, zumal der Standort hier das A und O ist.

  3. […] EDIT: Another awesome blog wrote about this and linked to me, so I’ll link to them too! They have more info (in German) on the wraps you can get there. Check it out HERE. […]

Kommentare sind geschlossen.