Audio, Blog

Boiler Room in New York mit Marc Acardipane

Der gebürtige Frankfurter Marc Acardipane hat vor einigen Tagen beim Boiler-Room-Event „HARD DANCE NYC: Spinoff Gabber“ aufgelegt.


Nach dem „From the streets of Frankfurt“-Intro knüppelt die Hardcore-Techno-Legende direkt los mit rund 1.000 bpm und legt im Anschluß daran mit „9 is a classic“ (Ace The Space), „We have arrived“ (Mescalinum United), „Immortal“ (Rave Creator), „Purple Moon“ (Miro) und „Stereo Murder“ (Marshall Masters) einen PCP-Klassiker nach dem anderen auf. Neben dem ehemaligen Macher der Frankfurter Technolabels wie PCP und Dance Ecstasy 2001 legten an diesem Abend auch noch Isabella, Shawn O’Sullivan und Kilbourne auf.