Pollermützen-Aktion

Vor einigen Jahren gab es im öffentlichen Raum Frankfurts immer wieder kleinere und größe Arbeiten aus dem Bereich des Urban Knitting (auch Guerilla Knitting oder Yarn Bombing genannt) zu sehen, z. B. an Skulpturen, aber auch an Pollern, wie sie auf den Fotos dieses Beitrags zu sehen sind. Unterschied hier: Es handelt sich nicht um Streetart – in Frankfurt sowieso kaum existent -, sondern um eine Aktion des Blinden- und Sehbehindertenbund in Hessen e. V., welcher für kontrastreiche Poller wirbt. Unfälle passieren häufig, weil Hindernisse sich nicht (genug) vom Hintergrund abheben. Graue Poller auf Gehwegen werden somit auch zur Gefahr, besonders für Menschen, mit Seheinschränkung.

Weiß-rote Pollermützen zum Sehbehindertentag in Frankfurt am Main

Weiß-rote Pollermützen zum Sehbehindertentag in Frankfurt am Main