Skip to main content

Das Google Art Project startete Anfang 2011, damals noch mit überschaubaren 17 Museen. Von da an war es möglich, virtuelle Rundgänge durch die internationale Kunstmuseenlandschaft zu machen und dabei Werke in hoher Auflösung und mit Zoomfunktion anzuschauen. Zusätzliche Informationen zu Bild und Künstler bekommt man am Bildrand angezeigt.

Vom Beginn an mit dabei waren aus Deutschland die Alte Nationalgalerie und Gemäldegalerie, beide aus Berlin. Mit 91 Werken von 72 verschiedenen Künstlern ist mit dem Städel Museum nun auch Frankfurt am Main mit von der Partie. Klick.

Milli-Bau-Ausstellung im Kunstforum der TU Darmstadt

Kunstforum der TU Darmstadt – Milli Bau. 5000 km bis Paris

„Ich bin die Erste gewesen, die auf die Idee kam, aus einen Volkswagenbus ein rollendes Haus zu machen.“ (Millie Bau, Ausstellung im Kunstforum der TU Darmstadt)
„Eintracht am Main – Fußball im Bild der Neuen Frankfurter Schule“ im Caricatura Museum in Frankfurt

Eintracht: Museum zu, Pokale auf Tour, Ausstellung im Caricatura

Bereits bekannt ist, dass zehn Pokale aus dem Eintracht-Frankfurt-Museum in mehreren Frankfurter Museen ein vorübergehendes Zuhause erhalten werden. Das Caricatura Museum zeigt den DFB-Pokal von 1974 und den Fuji-Cup von…
Kunst am Bau in Frankfurt: Reliefs von Max Ackermann

Die Ackermann-Reliefs

Im Auftrag der Societät schuf der Künstler Max Ackermann 1968 mehrere große Betonreliefs. Vier davon, eingelassen in die Außenwand, sind trotz Abbrucharbeiten weiterhin zu sehen – und sollen erhalten bleiben.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner