Blog, Kunst, Public Art

Frankfurter KunstSäule: Ljuba Stille – Die Telefongesellschaft

Seit Mai 2017 betreiben der Frankfurter Künstler Daniel Hartlaub und der Frankfurter Kulturmanager und Kurator Florian Koch die Frankfurter KunstSäule im Stadtteil Sachsenhausen. An der 3,60 Meter hohen Litfaßsäule werden mehrmals im Jahr die Arbeiten verschiedener Künstlerinnen und Künstler präsentiert.

Seit dem 1. April 2019 ist dort „Die Telefongesellschaft“ zu sehen, ein Werk von Ljuba Stille. Die 1964 in Frankfurt am Main geborene Künstlerin lebt seit 1995 mit Mann und zwei Kindern in Köln. Sie schreibt und illustriert seit 1999 Geschichten für Kinder und präsentiert seit 2011 auch ihre freien Arbeiten deutschlandweit in diversen Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen.

„Alter Baumbestand, Grab- und Gedenksteine – ein gewachsenes Kleinod inmitten eines Wohngebietes, das ist der Alte Friedhof am Brückenstraßenspielplatz. Auf der Arbeit von Ljuba Stille versuchen Menschen, noch der analogen Zeit verhaftet, den Verwirrungen der Telekommunikation zu entkommen – doch es scheint, dass sie sich rastlos mehr und mehr in sich selbst und in ihrer kargen Lebenswelt verstricken.“ (frankfurter-kunstsaeule.de)

Frankfurter KunstSäule - Ljuba Stille - Die Telefongesellschaft

Frankfurter KunstSäule - Ljuba Stille - Die Telefongesellschaft

Frankfurter KunstSäule - Ljuba Stille - Die Telefongesellschaft

Frankfurter KunstSäule - Ljuba Stille - Die Telefongesellschaft

Frankfurter KunstSäule - Ljuba Stille - Die Telefongesellschaft

➤ Frankfurter Kunstsäule im Internet: WebsiteInstagramFacebook