Autor: stadtkindFFM

Contemporary Muslim Fashions im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt

Museum Angewandte Kunst – Contemporary Muslim Fashions

Schon einige Jahre bevor Max Hollein, ehemaliger Direktor der Frankfurter Ausstellungshäuser Liebighaus, Schirn und Städel in die USA gehen sollte und dort, zum Abschied seiner zweijährigen Tätigkeit im de Young Fine Arts Museum of San Francisco, die Ausstellung „Contemporary Muslim Fashions“ verantwortete, entstand der Begriff „Mipster“. Dieser setzt sich aus den Begriffen Muslim und Hipster zusammen und erlangte im Dezember 2013 erstmals größere Aufmerksamkeit, als das mit Musik des US-Rappers Jay-Z untermalte Video „Somewhere in America – #Mipsterz“ für Aufsehen sorgte.

Summer Hangouts an den Schirn-Treppen in Frankfurt

Schirn Kunsthalle – Big O Hangouts

Ausstellungshäuser machen relativ wenig aus der Sommerzeit und der damit verbundenen Möglichkeit, die angestammten Räumlichkeiten zu verlassen und außerhalb aktiv zu werden. Das „Stadtlabor“-Projekt des Historischen Museums hat in den vergangenen Jahren hierzu einiges unternommen, ebenso die Schirn Kunsthalle, mit Events rund um die Rotunde und den zum Ausstellungshaus führenden Treppen – nicht selten mit musikalischen Darbietungen. In den kommenden Wochen wird es anlässlich von „Big Orchestra“, die Ausstellung von Skulpturen, die gleichzeitig Musikinstrumente sind, auch wieder zu entsprechenden Veranstaltungen kommen.

Szene aus dem „Kantholz“-Video von Egotronic

Egotronic – „Kantholz“

Das Video ist eine Forstezung der Geschichte aus dem einige Wochen zuvor veröffentlichten Song „Linksradikale“ und nimmt, wie schon vor einigen Monaten die Rapperin Haiyti in ihrem Song „Coco Chanel“ die sogenannte Strache-Villa, Bezug auf ein tatsächlich stattgefundenes Ereignis, hier die Geburtstagsfeier von Matthias Mattusek.