Frankfurter Buchmesse 2014 – Preisträger des Wettbewerbs für junge Gestalter

Bereits seit dem Jahr 2006 ruft die Frankfurter Buchmesse in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main und Vertretern des jeweiligen Gastlandes einen Wettbewerb für junge Gestalter aus. Die besten Entwürfe werden von einer Jury ausgewählt und auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober dem Publikum präsentiert. Zwei der drei Gewinner werden als Plakate auf Frankfurts Werbeflächen zu sehen sein, bis zu zehn weitere Motive werden als Postkarten produziert.

Beteiligt waren in diesem Jahr der Gestalternachwuchs der Hochschule Darmstadt, FH Mainz, HfG Offenbach und Hochschule RheinMain Wiesbaden. Gestalter von Hochschulen mit Designstudiengängen jenseits der Rhein-Main-Region können künftig ebenfalls am Wettbewerb teilnehmen, denn für 2015 wurde der Wettbewerb erstmals bundesweit ausgerufen.

Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2014 ist Finnland und die drei siegreichen Entwürfe hierzu wurden vor wenigen Wochen veröffentlicht. Schade, dass es der Entwurf mit dem Bär aus der Shortlist nicht in die Top 3 geschafft, der gefällt mir auch ziemlich gut.

Den 1. Platz (Preisgeld: 1.500 €uro) belegte „Rentier“ von Svetlana Mijic. (HfG Offenbach)

Den 1. Platz (Preisgeld: 1.500 €uro) belegte "Rentier" von Svetlana Mijic. (HfG Offenbach)

Den 2. Platz (Preisgeld: 1.000 €uro) belegte „Stille Wasser“ von Mathias Bär. (HfG Offenbach)

Den 2. Platz (Preisgeld: 1.000 €uro) belegte “Stille Wasser” von Mathias Bär. (HfG Offenbach)

Den 3. Platz (Preisgeld: 500 €uro) belegte „Spiegelbild“ von Karin Rekowski. (HfG Offenbach)

Den 3. Platz (Preisgeld: 500 €uro) belegte "Spiegelbild" von Karin Rekowski. (HfG Offenbach)

Das Copyright der Bilder liegt beim jeweiligen Künstler, zur Verfügung gestellt mit freundlicher Genehmigung von Ann-Kristin Stöcker, Marketing Manager Frankfurter Buchmesse Ausstellungs- und Messe GmbH.