Blog Video

Filmreihe „Wem gehört die Stadt?“ im Mal Seh’n Kino in Frankfurt

Im Rahmen der Kampagne „Eine Stadt für Alle! Wem gehört die ABG?“ zeigt das Mal Seh’n Kino in Frankfurt vom 4. November bis 2. Dezember 2015 die Filmreihe „Wem gehört die Stadt?“.

Über den Zeitraum von einen Monat werden vier Dokumentarfilme zu sehen sein, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit aktuellen Entwicklungen in deutschen Städten beschäftigen. Die wirklich sehr sehenswerte Doku „Wem gehört die Stadt? – Der Film“, welche bereits im Februar dieses Jahres im Mal Seh’n Kino zu sehen war und anhand eines Beispiels in Köln das Agieren von Stadt, Investoren und Bürgern thematisierte, ist leider nicht Teil dieser Filmreihe. Stattdessen viel die Auswahl auf die folgenden vier Beiträge:

Mittwoch, 04-11-2015, 19 Uhr: buy buy st. pauli – über die kämpfe um die esso-häuser. Anschließend Filmgespräch mit Regisseur Steffen Jörg und Aktivisten von „Eine Stadt für Alle. Wem gehört die ABG?“

Direktlink

Mittwoch, 18-11-2015, 18 Uhr: „Frau Lenke wohnt hier nicht mehr – Mietervertreibung im Frankfurter Westend”. Anschließend Filmgespräch mit den Filmemachern und Vertretern von Frankfurter Mieterinitiativen.

Direktlink

Mittwoch, 25-11-2015, 17.30 Uhr: „Boomtown St. Georg – Ein Stadtteil wehrt sich“. Anschließend Filmgespräch mit den Filmemachern und Vertretern von Frankfurter Mieterinitiativen.

Direktlink

Mittwoch, 02-12-2015, 19 Uhr: „Verdrängung hat viele Gesichter“. Anschließend Filmgespräch mit den Filmemachern und Sebastian Schipper (AK Kritische Geographie, Uni Frankfurt).

Direktlink

[adsense1]