Die Geschichte hinter dem Tischtennis Roboter von Tobi & Tron

In der Regel findet einmal im Monat in der Brotfabrik in Frankfurt der Webmontag Frankfurt statt. Beim Webmontag Frankfurt handelt es sich um eine Veranstaltungsreihe zu Gesellschaft und Technik, die unterschiedliche Menschen (aus Frankfurt und der Region) zum Austausch zusammenbringt und regelmäßig Vorträge aus IT, Marketing/PR, Wissenschaft und Kultur zu aktuellen Schwerpunkten präsentiert.

Vor einigen Monaten waren dort auch Tobias Becker und Steffen Tron, möglicherweise besser bekannt als Tobi & Tron, zu Gast und erzählten von ihrem Mann gegen Maschine – Ulf Hoffmann Tischtennis Roboter (UHTTR-1)-Video, welches allein auf YouTube schon fast 900.000 Views zu verzeichnen hat.

Das Interesse an dem im Frühjahr veröffentlichten Video mit dem Tischtennis Roboter hielt sich bei mir in Grenzen, obwohl es mir mein RSS Feedreader einige Male auslieferte. Ich kann zwar mit Tischtennis recht viel anfangen, aber bei Thema Roboter verhält sich das eher umgekehrt. Dennoch ist Ulf Hoffmann und sein Tischtennis Roboter jetzt auch in diesem Blog gelandet, denn am Abend des Webmontags erfuhr man von den beiden Machern viel zu den Hintergründen zu diesem Video – von der Idee, zur Durchführung, über die Veröffentlichung, bis hin zu – und ab da wird es besonders unterhaltsam wie ich finde – den Reaktionen im Web. Ein alternativer Titel zu diesem Video hätte auch lauten können: „Wie die Leute im Internet ticken“.

Direktlink, via Webmontag Frankfurt / Seb666

Und nachdem man sich dieses Webmontag Frankfurt- Video angeschaut hat, klickt man nochmal kurz auf das Tischtennis Roboter- Video auf YouTube und sieht, dass die „Leute im Internet“ noch immer darüber diskutieren ob’s echt oder unecht ist. Weil: Es liest ja keiner was zuvor geschrieben wurde, Hauptsache den eigenen Senf dazugeben :-D

[adsense1]

2 Kommentare zu “Die Geschichte hinter dem Tischtennis Roboter von Tobi & Tron

  1. Es war so gut. Ich bin den Jungs voll auf den Leim gegangen. :D

  2. GROSSARTIG! ;D

Kommentare sind geschlossen.