Streetart-Quartett

Seit einiger Zeit schon folge ich dem Creature Ink-Blog, ebenso den Aktivitäten auf Flickr. Creature Ink. sind Dr.Chab, Haevi, kleines a, Rix ´N Artig & SuperFatCat. Da gibt es immer viele bunte Sticker mit teils freakigen & schrägen Figuren drauf. Zuletzt viel mir der Beitrag von kleines a aus Dortmund auf, auch wenn in diesem Fall eher so die Kategorie ’sweet‘ passender wäre und sorgte zumindest bei mir, für den ein oder anderen Schmunzler.

Vent´s Sachen mag ich ja, auch wenn ich bis dato leider noch nicht so viele hier in Frankfurt gesichtet habe, aber ich hoffe doch, daß sich das noch ändert, denn was ich bisher sah, fand ich schon extrem cool. Muß ich demnächst mal andere Strecken ablaufen… Die kollektive Offensive hat ein Interview mit ihm am Start. Wenn ich Du wär, hätte ich schon längst auf den Link zum Interview geklickt.

So, dann verlassen wir mal dieses Land und schauen rüber nach Frongraisch zu OakoAk und ich muß schon sagen, mon dieu, das ist doch mal was. S’il vous plaît regarder les images vraiment incroyables…

Zum Schluß dann noch was von Streetartist Michael Aaron Williams aus Knoxville/Tennessee, der seine Werke in den Straßen nicht drankleistert, sondern sie nur taped. Wenn es immer so einfach wäre, Menschen von der Straße zu holen und ihnen ein zu Hause zu geben. Ein Interview mit ihm auf My Modern Metropolis. Of course in english. Zu seiner eigenen Website bitte hier entlang.

Leute, Streetart ist feine Sache.