Blog, Urban Art

Sat1 berichtet über Initiative gegen Graffiti in Frankfurt

Am Donnerstag berichtete Sat1 im Regionalmagazin 1730live über die am selben Tag in Frankfurt vorgestellte ‚Initiative gegen Graffiti‘, zu der ich vermittelnd am Tag zuvor seitens des Senders kontaktiert wurde. Zu Wort kommen Achim Thiel, Polizeipräsident in Frankfurt, Peter Postleb, Leiter der Stabsstelle ‚Sauberes Frankfurt‘ wie auch Peng.

Da ich nicht weiß, wie lange der ausgestrahlte Beitrag online verfügbar ist, empfiehlt es sich fix reinzuschauen, zumal auch bisher keinerlei Clips dazu auf den üblichen Videonetzwerken zu finden sind.

Stand heute befindet sich der Clip auf der Archivseite ganz unten rechts, ansonsten lässt er sich mit dem Begriff ‚Graffiti‘ im Suchfeld schnell finden. Weitere Informationen zum Thema hat die kollektive Offensive.

Update: Der Beitrag ist mittlerweile auch hier auf Vimeo zu sehen.

2 Kommentare

  1. Ich bin kein Fachmann, was mir aber auffällt, ist, dass offenbar nicht differenziert wird. Es macht imho schon einen Unterschied, ob z.B. eine graue Betonfläche mit einem gesprühten Kunstwerk ästhetisiert. d.h. schöner wird, oder ob einfach ein schneller Sprüh auf einem gerade restaurierten alten Gebäude gesetzt wird. Das ist für mich respektlos. Dadurch wird jeder mit einer Sprühdose in Hand kriminalisiert und das finde ich bedauerlich.

  2. graue betonbänder für die tausende grünflächen weichen müssen, das ist gut. ein bisschen krikel-krakel, das ist böse. und denunziantentum sind wir gewohnt. von früher. da war es auch sauber. not my sky.

Kommentare sind geschlossen.