Positionen 2018 – Digitale Stadt

Die anlässlich von „Darmstadt lebt. Kunst. Positionen 2015“ erfolgte Zusammenarbeit von BBK Darmstadt, Darmstädter Sezession und Freie Szene Darmstadt findet ab dem 16. August 2018 eine Fortsetzung. Mit Ausstellungsraum Eulengasse in Frankfurt und BBK Wiesbaden sind diesmal sogar noch zwei weitere Kunstgruppen und Ausstellungsorte eingebunden.

Unter dem Titel „Positionen 2018 – Digitale Stadt“ präsentieren Künstlerinnen und Künstler im Rhein-Main-Gebiet einen Querschnitt an Arbeiten, die sich mit Themen einer digitalisierten Stadt und deren Auswirkungen auf Mensch und Gesellschaft auseinandersetzen. Inhaltlich lehnt man sich damit an den Titel „Digitale Stadt“ an, den Darmstadt im Rahmen eines Städtewettbewerbs 2017 erhalten hat.

Auch wenn „Digitale Stadt“ das nahelegen mag, liegt der Fokus nicht automatisch auch auf digitalen Medien, vielmehr wird die gesamte Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen, von Malerei über Skulptur bis Video, Objekt und Installation, dieses Thema beleuchten. Insgesamt wirken rund 60 Kunstschaffende mit.

Die Ausstellungsorte im Überblick:

Designhaus Darmstadt
16. August – 9. September 2018 • Eintritt: 3€ (inkl. Atelierhaus Darmstadt)
Vernissage: 16.08.2018 um 19 Uhr

Atelierhaus Darmstadt
18. August – 9. September 2018 • Eintritt: 3€ (inkl. Designhaus Darmstadt)
Vernissage: 18.08.2018 um 19 Uhr

Ausstellungsraum Eulengasse
17. August – 2. September 2018 • Eintritt frei
Vernissage: 17.08.2018 um 19 Uhr

BBK Schaustelle Wiesbaden
1. September – 23. September 2018 • Eintritt frei
Vernissage: 31.08.2018 um 18 Uhr

Ausführliche Infos, wessen Arbeiten wo zu sehen sind, wo genau die Veranstaltungsorte liegen und wie genau das mit Führungen, Performances, Podiumsdiskussionen und Vorträgen gefüllte Rahmenprogramm aussieht, ist auf der Website positionen2018.de zu entnehmen.