Underworld - Barking

Underworld – Barking

Erst einige Tage nach der Veröffentlichung habe ich das neue Underworld-Album „Barking“ (zu deutsch: Gebell) gekauft. Bei Apples Musikdienst iTunes erhält man für den Preis von 10,99 Euro 10 Songs und 9 Videos.

Streetart in Frankfurt - Bananen-Stencil vom Bananensprayer

Streetart in Frankfurt – Der Bananensprayer

Zwischen Innen- und Altstadt befinden sich nicht nur Museen, sondern auch einige Antiquariate und Galerien. Seitlich vom Eingang einer dieser Galerien befand sich dieses Bananen-Stencil von Thomas Baumgärtel. Zumindest ist das ursprünglich von ihm, ob just auch dieses Stück tatsächlich von ihm stammt, kann ich nicht beurteilen.

Transshopping in Frankfurt

Transshopping

Huch, was ist das denn? Ein mit ungewöhnlich wirkenden Produkten und Dingen gestaltetes Schaufenster zog neulich meine Aufmerksamkeit auf sich. Es handelt sich hierbei um Transshopping im Frankfurter Nordend.

Johannes Heil - Loving

Johannes Heil – Loving

Johannes Heil hat heute sein neues Album veröffentlicht. Titel: Loving. 8 der insgesamt 12 Tracks haben mich auf Anhieb überzeugt, mit den anderen drei tu ich mich aktuell noch etwas schwer, aber ich will nicht klagen, das ist schon eine ordentliche Quote.

Interview mit Peng, dem Streetart- Künstler aus Frankfurt

Interview mit PENG

Wenn man von Streetart in Frankfurt spricht, dann führt zur Zeit kein Weg an PENG vorbei. Da ich viele seiner Arbeiten mag, besonders die Aufkleber, freue ich mich, dass er sich etwas Zeit zur Beantwortung einiger Fragen genommen hat und einen kleinen Einblick in sein Schaffen gewährt.

Foto-Apps für das iPhone

iPhone Foto-Apps

Mit Einführung des iPhone 3G wurde auch der App Store gelauncht und somit die Möglichkeit geschaffen, den Funktionsumfang des iPhones und dessen Kamera zu erweitern. Hier eine kurze Übersicht zu Foto-Apps, die ich nutze oder zumindest mal ausprobiert habe.

Bücherschrank am Merianplatz in Frankfurt

Bücherschrank auf der Berger Straße

Der Bücherschrank bietet die Möglichkeit, sich ohne Anmeldungen, Registrierungen und Rückgabefristen Bücher auszuleihen und natürlich auch selbst dort welche reinzustellen, im Sinne einer Tauschbörse. Statt Altpapier oder Flohmarkt demnächst also auch den Bücherschrank in Betracht ziehen.