Blog Eintracht Frankfurt

»Ob SGE, ob FSV, Boris Rhein will keine Sau«

Zwar gewann die Eintracht wie erwartet das Derby, entgegen meiner Erwartung jedoch nicht knapper als im Hinspiel, sondern sogar noch deutlicher: Am Ende stand es 6:1, zumal der FSV in der zweiten Halbzeit total weggebrochen war. Während die Mannschaftsaufstellung der Eintracht bekannt gegeben wurde und beide Teams auf den Platz kamen wurde im Stadion ein Transparent mit »OB SGE OB FSV BORIS RHEIN WILL KEINE SAU« ausgerollt, mit dem nochmals darauf hingewiesen wurde, dass Boris Rhein auf beiden Seiten der Fans nicht wirklich populär ist. Bereits nach der Nominierung von Rhein als Nachfolger der zur Zeit als Bundespräsidentin gehandelte Petra Roth, hatte man sich seitens der Eintracht-Fans negativ zu seiner Person im Stadion geäußert.

Nachdem ich am vergangenem Donnerstag das OB-Casting im Gewerkschaftshaus besuchte, an dem neben Rhein (CDU) noch Feldmann (SPD), Wissler (LINKE), Heilig (GRÜNE) und Förster (PIRATEN) teilnahmen, kann ich zwar immer noch nicht sagen, wen ich am liebsten als neuen OB für Frankfurt sehen würde, aber ich war auch gespannt darauf, ob Boris Rhein jenseits von Berichten in den Medien in live ein sympathischeres Bild abgeben würde.

Nun, das hat er nicht. Er war sogar noch schlimmer. Was für ein Auftreten … Wenn es um einen OB geht finde ich es jedenfalls begrüßenswert, wenn man auch mal die Parteibrille beiseite gelegt, aber irgendwie kann ich es heute noch nicht so ganz begreifen, wie der sich an diesem Abend da gegeben hat. Man muß ja nicht auf Applaus aus sein, wie manch ein andere*r Teilnehmer*in an diesem Abend, aber gerade im Gewerkschaftshaus, mit vermutlich eher weniger Pro-Rhein-Besucher*innen hätte man das ja auch als Chance begreifen können, sich auch »diesem« Publikum anders zu präsentieren. Nun, das war nicht der Fall und so bleibt weiterhin der eher negative Eindruck bestehen und wie man anhand dieser zeitlich nahe beieinander liegenden Ereignisse feststellen kann, bin ich ganz offensichtlich nicht alleine damit in Frankfurt.

P.S.: So eine Podiumsdiskussion könnte man künftig ruhig auch mal via Stream im Web oder live im (hr-)Fernsehen zeigen.

3 Kommentare Neuen Kommentar hinzufügen

  1. Wolfman-Al sagt:

    Bloss nich den Rhein! Mir wärs ja am liebsten wenn der Herbert Förster von den Piraten gewinnt, aber der hat kaum eine realistische Chance, Also wird am ende hoffentlich der Feldmann von der SPD gewinnen.

  2. Beve sagt:

    Rhein raus. Allemal. Interessantes gibt es bei sb79 zu lesen. der Autor schreibt, dass sowohl die Fans der Eintracht als auch die des FSV das gleiche Banner hochhalten wollten, es dem Bernemer Anhang jedoch vom Ordnungsdienst untersagt wurde.

    http://www.sb79.de/id46.htm

    Gruß

    Beve

Kommentare sind geschlossen.