Skip to main content

Mit Writing Hessisch erscheint Ende September die erste Ausgabe eines neuen Graffiti-Magazins aus Frankfurt. Der Schwerpunkt liegt bei Graffiti im erweiterten Rhein-Main-Gebiet. Die Bilder sind nicht nach Themen oder Untergründen sortiert, sondern nach Namen geordnet, d.h. es gibt mehrseitige Specials zu einzelnen Malern und Crews. In der Erstausgabe sind z.B. 1UP, CBC, CPUK, DENK, DEOR, DNS, GUDE, NASH, PSE und ROAM mit von der Partie, ebenso eine kurze Zeitreise in die Dorfyards der frühen Neunziger und zwei Prosatexte.

Das neue Graffiti-Magazin ist in und mit der Szene entstanden, komplett selbst finanziert und werbefrei. Die erste Ausgabe von Writing Hessisch hat 130 Seiten, ist auf 500 Exemplare limitiert und wird in einigen ausgewählten Läden erhältlich sein. Einen 18 Seiten umfassenden Einblick vorab gibt es hier zu sehen: issuu.com/wrhe/docs/mag1preview

3 Comments

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner