Blog Panorama

MOMEM – Nach der Eröffnung und Juni-Programm

Plakat zur MOMEM-Ausstellung Sven Väth - It's simple to tell what saved us from hellDas MOMEM. Jetzt ist es also endlich da, aber irgendwie angekommen, scheint es (mir) noch nicht zu sein. Oder? Ein paar Plakate, die Wochen nach der Eröffnung auf entsprechenden Wänden und Litfasssäulen zu sehen waren, Instagram-Posts, auf denen nicht wirklich der Funke überspringt, überschaubare Reaktionen auf die massive Kritik, die es zur Eröffnung gab und Warten auf die angekündigten Veranstaltungen unterschiedlichster Art, die diesen Ort mit Leben füllen sollen. Das ist jedenfalls das, was und wie es bei mir angekommen ist, irgendwie alles etwas holprig. Kuriosum am Rande: In Offenbach fand nach langer Zeit wieder ein Robert-Johnson-Theorie-Abend statt und, welch ein Zufall (?), zu Gast war Female Pressure (Gründerin Electric Indigo, Dr. Stephanie Roll), das Künstler*innen-Netzwerk, das nur wenige Wochen zuvor anlässlich der Eröffnung das MOMEM wie auch die Stadt Frankfurt stark kritisiert hatte.

Hier noch ein paar Links zu Artikeln, die sich mit dem MOMEM beschäftigen und erst nach meinem letzten Beitrag dazu veröffentlicht wurden:

„Die Frage nach der weiteren Ausrichtung des mit öffentlichen Mitteln geförderten MOMEM beantworten die Macher nur höchst vage, ein Interviewwunsch blieb unbeantwortet.“ (Bayerischer Rundfunk 14.04.2022)

„Das MOMEM scheitert an seinen Ansprüchen und wird in dieser ersten Ausstellung, in der Freunde einem Freund auf die Schulter klopfen, weder dem DJ Sven Väth, noch der Musik und ihrer Geschichte gerecht.“ (Groove, 28.04.2022)

Am nur wenige Meter vom MOMEM entfernten Rossmarkt, am oberirdischen Eingangsbereich des ehemaligen Clubs U 60311, hat jemand vor ein paar Wochen ein FCK MOMEM drangeklebt.

FCK MOMEM am ehemaligen U60311

Irgendwann später hat das jemand zu einem LCK (=Luck?) MOMEM umgemodelt oder einfach nur so geändert, wer weiß das schon.

Aus FCK MOMEM wurde LCK MOMEN

Offenbar war das aber Grund genug, das ursprüngliche FCK MOMEM nicht nur wiederherzustellen, sondern sogar leserlich zu gestalten.

Tape-Art-Slogan FCK MOMEM

To be continued?

Erfreulicheres zu sehen gibt es jedenfalls vor den Türen des MOMEM, wo aktuell die Fläche der Hauptwache-Zwischenebene umgestaltet wird.

Umgestaltung der Zwischenebene beim MOMEM

Infinity Disc - Bodenmalerei vor dem MOMEM an der Hauptwache

Gestern wurde auf Instagram eine Veranstaltungsübersicht für den Juni 2022 veröffentlicht. Zu sehen ist diese allerdings nur, wenn man beim Text unterhalb des Bildes, das ein völlig anderes Thema kommuniziert, nämlich die Öffnungszeiten des MOMEM am Pfingstwochenende, auf „mehr“ klickt.

  • 9. Juni:
    „Sorry, I’ve missed my flight“ – Ein Panel mit Talida Wegener und Katrin Schlotfeld.
  • 16. Juni:
    VOM MOMEM INS OMEN: – Eine musikalische Zeitreise mit Jörn-Elling Wuttke und C-Rock
  • 21. Juni:
    BEATS BY BITS – An open air version of Haptic Tides „16 Bit“ Performance
  • 23. Juni:
    ALL AROUND THE WORLD – On Tour with Sven Väth mit Maurizio Schmitz und Ingo Boss

Zum Kick-off am 9. Juni vielleicht interessant: Talida Wegener war vor einiger Zeit im Podcast von Electronic Beats zu Gast. Sie hat die Marke Cocoon rund um den DJ Sven Väth aufgebaut und zum Erfolg des Unternehmens beigetragen.

Zu guter Letzt noch ein paar Videos zur MOMEM-Eröffnung:

MOMEM – The Grand Opening

The great Grand Opening of MOMEM in Frankfurt with Sven Väth

momem + opening event + frankfurt hauptwache + 06042022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.