Blog Panorama Sport

„Flutlicht für Leutzsch“ am Bornheimer Hang

Rot-Schwarz-Weiß gegen Grün-Weiß. Und das im Stadion von Schwarz-Blau. Oder anders formuliert: Eintracht Frankfurt empfängt BSG Chemie Leipzig zu einem Benefizspiel in der PSD Bank Arena Frankfurt, der Heimspielstätte des FSV Frankfurt. Anpfiff ist am 6. September 2019 um 20 Uhr.

Unter dem Motto „Flutlicht für Leutzsch“ empfängt der Bundesligist die frisch in die Regionalliga Nordost aufgestiegene BSG Chemie Leipzig in der ersten Länderspielpause der neuen Saison. Die Einnahmen aus der Partie kommen der Stadionstruktur des in die Jahre gekommenen Alfred-Kunze-Sportparks in Leipzig zugute. Zu diesem Zweck sollen bis Jahresende 200.000 Euro gesammelt sein und dem Verein in Zukunft auch Abendspiele unter Flutlicht ermöglichen.

Es ist nicht die erste Begegnung, die zu diesem Anlass stattfindet. Eine erste Begegnung fand vor rund drei Jahren bei der BSG statt und endete 2:2. Zwischen den Anhängern beider Vereine besteht seit mittlerweile 15 Jahren eine Freundschaft. Und weil das so ist, wird der Verkauf des Stehplatzbereiches ausschließlich durch die Fanszene von Eintracht Frankfurt organisiert. Für die anderen Plätze sind aktuell noch Karten erhältlich, aber auch nicht mehr so übertrieben viele.

Benniez, Siriuz und Rato – „Grünes Blut“

0 Kommentare zu “„Flutlicht für Leutzsch“ am Bornheimer Hang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.