Project K – Korean Film Festival in Frankfurt 2019

Vom 24. bis zum 27. Oktober 2019 findet zum 8. Mal das Korean Film Festival in Frankfurt am Main statt.

Mit Train to Busan (2016) und der sehenswerten Murakami-Verfilmung Burning (2018) hat das koreanische Kino schon in den letzten Jahren international für Aufmerksamkeit gesorgt. Im Oktober präsentiert sich das koreanische Kino zum achten Mal mit einem Film Festival in Frankfurt. An den vier Festivaltagen werden insgesamt 15 Filme gezeigt. Veranstaltungsort ist wie in den Jahren zuvor das Cinestar Metropolis Kino.

Mit im Programm ist auch Parasite, der bei den 72. Internationalen Filmfestspielen von Cannes als erster südkoreanischer Film die Goldene Palme gewann. Der Film des Regisseurs Bong Joon Ho erzählt die Geschichte einer koreanischen Hochstaplerfamilie. Der Film eröffnet am 24. Oktober das Korean Film Festival und wird eine Woche zuvor sogar seinen regulären Kinostart in Deutschland haben.

Bong Joon Ho wurde in der Vergangenheit bereits mit zahlreichen Film-Awards bedacht, u.a. für Memories of Murder (2003) und Mother (2009), die ebenfalls beim Korean Film Festival in Frankfurt gezeigt werden. Neben diesem Regisseur-Special versprechen auch Clean Up, House of Hummingbird, Money und Ghost Walk interessante Titel zu sein.

Ein Rahmenprogramm ist für das Korean Film Festival ebenfalls geplant, aber bis zum heutigen Tag wurde noch nicht kommuniziert, was konkret geplant ist. Der Ticketvorverkauf beginnt am 17. Oktober.

Project K – The Korean Film Festival im Internet: WebsiteTwitterInstagramYouTubeFacebook

0 Kommentare zu “Project K – Korean Film Festival in Frankfurt 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.