„Nazis raus!“-Rufe beim Eintracht-Heimspiel gegen Salzburg

Die ersten zwei Kommentare anlässlich der gestörten Schweigeminute für die Opfer rechten Terrors in Hanau vernahm ich unmittelbar danach auf Twitter. Sie thematisierten ein mögliches „Heil Hitler“ als Zwischenruf. Es folgte ein bereits in der Halbzeitpause veröffentlichter Artikel der Redaktion von Ran, die hierzu vom Anstimmen der deutschen Nationalhymne als Auslöser sprach. In der Googlesuche als Vorschautext ist das auch noch nachvollziehbar, die Passage wurde aber mittlerweile aus dem Artikel gelöscht. Auch der Sportsender DAZN betitelt sein tags drauf veröffentlichtes YouTube-Video mit Verweis auf das Anstimmen der deutschen Nationalhymne eines Einzelnen.

Ich kann weder das eine noch das andere heraushören – eher ein „Gebt Gas“(?) – egal wieviele Videoaufzeichnungen aus unterschiedlichen Positionen ich dazu sehe.

Irgendwann hab ich mich gefragt, ob die „Nazis raus“-Rufe vielleicht einfach eine geplante Aktion waren, also unabhängig des dann etwas unwürdigen Rahmens. Wie dem auch sei: Wer „Nazis raus“ ruft, ruft immer das richtige, Gerne mehr davon, auch ohne dass zuvor Menschen getötet werden. Nazis raus! Aus den Stadien, aus der Polizei, aus der Politik, aus der Musik, aus der Justiz, aus dem Internet, aus den Behörden usw.