Burger in Frankfurt – Burgermeister

burger-bei-burgermeister-in-frankfurt-sachsenhausen

Wenn ich mal von leckeren Burgern erzählte und das Thema sich generell auch um die Vielzahl solcher Betriebe in Frankfurt drehte, fiel seitens manch eines Gesprächsparters auch immer wieder mal der Name Burgermeister, bei dem es, so steht es z.B. auf den aufklappbaren Flyern die im Laden erhältlich sind geschrieben, „Frankfurts beste Burger“ gibt.

Ca. 20 verschiedene Burger-Variationen hat der Laden, der vermutlich in Sachen Präsenz des eigenen Logos locker mit LV- und YSL-Taschen mithalten kann, zur Auswahl- von der klassischen Riege (Käse, Speck, etc.) über Gemüsevarianten bis hin zu so genannten „Mitbürger von Welt“, wo man sich thematisch z.B. Texas, Jamaika, Mexiko, Kuba Frankreich und vielen weiteren Regionen auf dieser Erde angenommen hat. Außerdem kann man sich auch mittels eines Burger-Bastel-Zettels an einer eigenen Kreation probieren. 

Bei meinem ersten Besuch in Sachsenhausen war ich gerade von dieser Weltauswahl recht angetan und probierte mich an Variante „Der Baske“- u.a. mit Manchego, Serrano und Oliventapenade. Leider überwog der Olivengeschmack derart, dass wirklich ohne Übertreibung gesagt werden kann, dass man die anderen Zutaten eigentlich gar nicht herausschmeckte. Es war nicht unlecker, aber doch viel zu dominant. Ob’s prinzipiell so angedacht ist oder nur an dem Tag so serviert wurde vermag ich nicht zu beurteilen. Die dazu bestellten Kartoffelchips waren durchaus ok, aber kein Highlight und das Bier hätte meines Erachtens auch ruhig etwas kühler sein können. Was ich gar nicht mag: Irgendwo essen gehen und Glas oder Teller haben ein Sprung oder es ist gar was daran abgebrochen- sorry, vielleicht ein Spleen von mir, aber kann ich nicht abhaben- erst recht nicht wenn ich irgendwo als Gast aufschlage.

Etwas ungewohnt war für mich, dass die Bestellung offenbar in einer bestimmten Reihenfolge abgegeben werden muss- erst der Burger, dann die Beilage und abschließend das Getränk. Meine Reihenfolge war genau anders herum und es ging nicht weiter, bis ich sie der Dame andersherum nannte. Ob das generell dort so ist weiß ich jedoch nicht, zumal ich mir das für den nächsten Besuch gemerkt habe. Das Getränk der Begleitung lief nach Öffnen der Flasche etwas aus und der Flaschenhals wurde fix saubergemacht bzw. getrocknet- mit einem gerade griffbereiten (Spül?-)Lappen, woraufhin ich wenigstens ein Strohhalm verlangte, denn der Lappen sah schon recht durchgenutzt aus und mit dem da drüber zu wischen, wo man mit dem Mund dran muss…

Zusammengefasst hinterließ der erste Besuch also eher keinen besondern tollen Eindruck. Dennoch wollte ich den Laden unbedingt noch ein zweites Mal besuchen um dort einfach auch mal einen normalen, bzw. klassischen Burger zu probieren denn primär geht es mir immer noch um das Essen und so schlug ich wenige Wochen später nochmals auf.

Statt den Kartoffelchips bestellte ich dieses Mal Pommes Frites und bei den Burgern ließ ich dieses Mal die experimentelleren Variationen außen vor und bediente mich aus dem klassischen Segment. Das Bier war auf jeden Fall gefühlt die selbe Temperatur wie beim ersten Besuch >:-( Die Pommes waren ok, der Burger war ok, aber ganz ehrlich: Mehr aber eben auch nicht. Vielleicht ist das in Dribbdebach der Beste seiner Zunft weit und breit, auf das gesamte Frankfurter Gebiet kann ich das jedoch keinesfalls übertragen- Geschmacksache eben. Für ein Gutes Essen fahre oder laufe ich auch mal gerne ein gutes Stückchen, aber extra nach Sachsenhausen würde ich wegen Burgergelüsten nicht. Wenn ich in dieser Gegend nach einen feucht-fröhlichen Abend noch Hunger verspüre und dort aufschlage, bin ich mir sicher, dass mich der Burger begeistern würde, aber „Frankfurts beste Burger“ gibt es m.E. woanders. Dazu aber demnächst mehr.

[adsense1]

1 Kommentar zu “Burger in Frankfurt – Burgermeister

  1. Die schmecken da mies, für den Preis jedenfalls, da haben sich scheinbar Fußballspieler in die Küche verirrt, esse da nur, wenn ich überhaupt keine Zeit hab wo anders hin zu gehen.

Kommentare sind geschlossen.