Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Aufkleber, Marker, Malerrollen und Spraydosen erfreuen sich nicht nur in der Urban-Art-Szene großer Beliebtheit, auch für politische Agitation werden sie genutzt. Je nach gewähltem Werkzeug entdeckt man Symbole und Parolen mit politischem Bezug oftmals an Mauern, Straßenlaternen oder auch Stromkästen. Trotz gelegentlicher Aktionen aus dem rechtsextremen Milieu und den oftmals damit verbundenen Aufschlägen in Presse und Sozialen Medien, wird das Straßenbild in Frankfurt aber von unterschiedlichsten Positionen gegen Rechts dominiert. Und das schaut dann ungefähr so aus:

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

6 Kommentare zu “Parolen und Gestaltungen gegen Rechts

  1. Warum übermalen die denn die Cityghosts ?

    • WEIL SIE NUR SICH UND IHRE EIGENE MEINUNG VERTRETEN UND WEITER NICHTS WAHR NEHMEN.

  2. Was für Nazis eigentlich? Gibt doch hier fast keine (Fakes zählen nicht!) wird voll aufgeblasen. Aber Bonzen gibt’s hier haufenweise und arme Penner denen alles weg genommen wurde von denen, aber das blenden wir mal schön aus und jagen unsere imaginären Nazis, weil Geldsystemkritik ist ja = Antisemitismus und damit pfui HA HA HA Das Kapital hat hiermit offiziell gewonnen.

    • Dieses „Ich bin viel linker/antideutscher/antikapitalistischer als du und der Feind steht hier und nicht dort“-Mimimi ist doch wirklich ermüdend. Und während man sich in linken Kreisen am liebsten mit sich selbst beschäftigt, wählt die „besorgte Mitte“ reihenweise AfD, ziehen zahlreiche -gidas durch das Land, gibt es Übergriffe auf Geflüchtete und brennende Unterkünfte und und und.

      • JA, DAS SIEHST DU NATUERLICH VOLLKOMMEN RICHTIG AUS DEINER POSITION. DER KLEINE /SORY/ IST ETWAS UNERFAHREN UND VERSUCHT NOCH VERGEBENS LEUTEN VERBAL IHRE NIVEAUS ZU HEBEN, DIE ABER GERNE DA BLIEBEN WO SIE SIND, VERZEIH IHM BITTE DEN FAUXPAS. WIR LERNEN ALLE NUR AUS ERFAHRUNG. DAS WIRD AUCH ER IRGENDWANN EINSEHEN.

  3. wo haben die denn nen cityghost uebermalt?
    da iss auf charmante art und weise rein getaggt so wie ich das sehe
    sowas sieht in dumm ganz anders aus.

Kommentare sind geschlossen.