Skip to main content

„18nulldrei – ich nehm mir frei!” – Unter diesem Motto mobilisiert das Blockupy-Bündnis zu seinem Aktionstag am 18. März 2015 in Frankfurt am Main – und Street Art ist mit dabei. Nach den Aktionen an der S-Bahn-Station Kasierlei in Offenbach und bei der Hall Of Fame am Ratswegkreisel in Frankfurt lassen sich derzeit im Ostend und am Mainufer weitere Werke entdecken. Neben Botschaften wie z.B. „Kapitalismus und Demokratie sind unvereinbar“ oder „Kapitalisten aller Länder enteignet euch“ werden auch QR-Codes eingesetzt, welche nach dem Abscannen auf unterschiedliche Websites führen.

18nulldrei - Street Art ist mit dabei

18nulldrei - Street Art ist mit dabei

18nulldrei - Street Art ist mit dabei

18nulldrei - Street Art ist mit dabei

18nulldrei - Street Art ist mit dabei

18nulldrei - Street Art ist mit dabei

18nulldrei - Street Art ist mit dabei

Die drei QR-Codes, die in den Fotos zu sehen sind, verlinken auf folgende Websites:

[adsense1]

Wetopia-Mural mit Figiren von Land of Julia

Wetopia

Floor Milou Smith, Giza One, Gizem Erdem, Izakov, Krashkid, JuMu, Justus Becker, Land of Júlia, Verena Grund und Yeah haben auf der Hanauer Landstraße die Fassaden und Wände von Gebäuden…
Urban Art Logo Rebranding: SNERVT JUST DON'T statt NIKE JUST DO IT

Urban Art Rebrandings

Generell zeugt das Abwandeln von bereits bestehenden Arbeiten, in die andere Zeit und Geld investiert haben, nicht gerade von Kreativität, ist aber nunmal offenbar ein halbwegs populäres Thema und somit…
Politisch motivierte Slogans gegen Rechts

Gegen Rechts

Ab auf die Demos. In Frankfurt z. B. mit Musik von Shantel, bekannt durch seine deutschen Radikaltrivialisierungen östlicher und südöstlicher Musik oder auch mit Interviews, in denen Fernsehmacher*innen auch schon…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner