Taxizentrale Ulrich Krause

Podcast: „Taxizentrale Ulrich Krause“ mit Markus Kavka

Als Mine & Fatoni vor einigen Monaten ihr Album promoteten, waren sie in einigen YouTube-Shows und Podcasts zu Gast. Dabei entdeckte ich auch die Taxizentrale Ulrich Krause. In diesem Podcast fahren David Krause und Max Ulrich bekannte Persönlichkeiten durch Berlin. Zu Beginn der Sendung bestellt sich der Gast das Taxi an seinen Wunschort und muss dabei angeben, ob er in einem BMW oder Trabbi durch Berlin gefahren werden möchte. Während der zweistündigen Fahrt durch die Hauptstadt werden einige vom Gast vorgegebenen Plätze angefahren und man unterhät sich über alle möglichen Dinge.

Mit Markus Kavka war neulich einer der wenigen deutschen Moderatoren zu Gast, bei dem ich nicht schnell wegzappe, wenn ich ihn mal im Fernsehen sehe, denn im Gegensatz zu sehr vielen seiner Kollegen, rückt er sich nicht ständig selbst in den Mittelpunkt des Geschehens. Auch sonst scheint der ehemalige VIVA- und MTV-Moderator, der vor 15 Jahren von München nach Berlin gezogen ist, ein ganz angenehmer Zeitgenosse zu sein.

Zwei Zitate aus dem Podcast:

„Ich bin halt nicht hier her gekommen und wollte dann das Leben imitieren, dass ich früher in der Kleinstadt oder auf dem Dorf hatte und wollte dann, dass alle Bars schließen und dass die jungen Leute nicht so’n Lärm machen, sondern ich hab mich halt hier komplett integriert ohne dass ich irgendwas hier hätte verändern wollen. Ich fand’s halt einfach mega wie’s hier ist und ich will auch dass es hoffentlich noch lange so bleibt.“

„In jeder Hinsicht versuche ich durch Dinge die ich tue oder wie ich mich Mitmenschen gegenüber verhalte, die Welt zu einem bisschen besseren Ort zu machen […] Gerade im Moment gibt’s halt viele Dinge wo ich mich frag‘: Woher der Hass? Muss das wirklich sein? […] Wenn man guckt, warum ’ne Partei wie die AfD so’n Erfolg hat, worauf der basiert, was für Menschen sind das, die die Partei wählen, alles was in den letzten Jahren so in der Flüchtlingsfrage passiert ist, alles was weltweit immer noch an Kriegen einfach nicht verschwinde. Ich kenn viele Leute die jetzt schon sagen: „Willst du ehrlich noch in die Welt so’n Kind setzen?“ und dann sag ich: „Ja, klar, gerade jetzt. Also ich hab jetzt kein Bock den Arschlöchern hier das Feld zu überlassen.“

Direktlink

0 Kommentare zu “Podcast: „Taxizentrale Ulrich Krause“ mit Markus Kavka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.