2. VeggiDay in Frankfurt + Veggi Guide für Frankfurt

Nach dem 1. VeggiDay in Frankfurt im vergangenem Jahr, steht am 25. September die Forsetzung für dieses Jahr an. Hierzu wurde das Angebot erweitert, vor allem online, wo die Initiatoren u.a. einen Veggi Guide für Frankfurt ins Leben gerufen haben.

Mittels einer interaktiven Frankfurt-Karte werden die Teilnehmer am VeggiDay in Frankfurt präsentiert, aber auch über saisonale und regionale, faire oder ökologische, vegetarische und vegane Angebote wird informiert. Somit kann dieser Service auch über den VeggiDay am 25.09.2013 hinaus genutzt werden.

Mit dem VeggiDay in Frankfurt hat der La surconsommation-Clip nichts zu tun, ganz unpassend ist er dennoch nicht. Sechs beeindruckende Minuten, die keiner Worte bedürfen.

Schnellcheck: Falafel in Frankfurt

aroma-frankfurt

Nazar (Innenstadt, Schäfergasse)

Ich habe bereits einige Male dort gespeist, aber sowohl der vegetarische Vorspeisenteller, als auch der Döner wussten nicht zu überzeugen. Irgendwie fad, keine Würze, fast schon geschmacksneutral. Umso weniger überraschend war es, dass die Falafel genau so daher kommt. Hätte ich nicht gewusst was ich bestellt habe, hätte ich es vermutlich nicht mal erraten. Konsistenz zudem irgendwie recht weich. Weiterlesen

Irgendwo zwischen Bio, Öko und Fleischersatz

Im März letzten Jahres Jahres stellte ich mit Tau von den Wiesen ein Getränk vor, welches es mir besonders angetan hatte, allem voran die Sorte “Blossomflush”. Eine gute Zeit später entdeckte ich dieses Getränk auch beim Edelkiosk im Ostend im Sortiment, welches ich dann wechselweise mit einem Mandelmilchkaffee dort konsumierte. Irgendwann vernahm ich über die Facebookseite des veganen Cafés, dass die Produktion des Getränkes nicht zu 100% vegan sei, da mit Gelatine geklärt werde. Auch wenn ich mich niemals zuvor mit den Produktionsabläufen von Getränken beschäftigt hatte, war ich doch ziemlich überrascht, dass offenbar auf Verwendung tierischen Produkten zurückgegriffen wird.

Nicht nur die örtliche Nähe zum Edelkiosk und der damit einhergehenden Sensibilisierung für vegane Ernährung, auch der Aktionismus im öffentlichen Raum zur Animal Liberation Front (ALF) und der Straßenpropaganda zum Film Earthlings hier in Frankfurt führten dazu, dass ich mich wieder etwas intensiver mit dem Thema beschäftigte und mittlerweile tatsächlich deutlich weniger Fleisch konsumiere. Im heimischen Haushalt bestand das bisher weitestgehend aus unterschiedlichen Wurstaufschnitten, Fleisch am Stück oder anderweitig verarbeitet kam eher selten bis nie auf den Tisch. Auswärts waren gerade die “schnellen Mahlzeiten” wie Rinds- und Bratwurst, Peperoniwurst-Pizza oder Dürüm Döner regelmäßig hoch im Kurs.  Weiterlesen

Erster VeggiDay in Frankfurt am 19.09.2012

veggi-day-in-frankfurt-2012Am 19. September findet der erste VeggiDay in Frankfurt statt. Heute viel mir hierzu ein Flyer in einem Café auf, der kurz darüber informierte, daß sich über die Stadt verteilt Mensen, Schulen, Kindertagesstätten, Kantinen von Unternehmen, Restaurants, Privatpersonen u.v.m. daran beteiligen werden.

Thema vom VeggiDay ist einer Abkehr von Tierprodukten, insbesondere Fleisch. Allerdings geht es nicht nur um Tierschutz, sondern auch um eine nachhaltige Esskultur, Gesundheit und Klimaschutz.

Anfang 2010 schrieb der Vegetarierbund Deutschland (VEBU) rund 100 Städte in Deutschland an und schlug diesen vor, einen solchen vegetarischen Tag einzuführen. Die Idee zu einem solchen Tag stammt aber einst aus dem belgischen Gent, wo sonst die durchaus fleischintensive flämische Küche ein zu Hause hat.

“Am 13. Mai 2009 initiierte Tom Balthazar, Ratsmitglied der Gesundheits- und Umweltkommission in Gent, den «Thursday Veggie Day» [...] Fast unmittelbar nach der Verteilung der Pressemeldung, in welcher der wöchentliche fleischfreie Tag angekündigt wurde, setzte eine internationale Reaktion ein, die selbst die Organisatoren wohl nicht in einem solchen Ausmass erwartet hätten.”

Der Fernsehsender Arte hatte seinerzeit mit Die Genter lieben Gemüse im TV ebenfalls darüber informiert.

Einen Einblick darüber, wer bisher alles am VeggiDay Frankfurt teilnimmt, kann man hier bei BNE Frankfurt nachlesen. In diesem Sinne: Tu mal lieber die Möhrchen…