Schlagwort: Frankfurt am Main

Musikfilmreihe „Harmonie Audiophil“ startet mit The Stooges-Doku „Gimme Danger“

GIMME DANGER - The Story of The Stooges

Exklusive-Filmpremieren, Sondervorstellungen, Previews und Veranstaltungsreihen sind Bestandteil der Frankfurter Arthouse-Kinos Cinema und Harmonie. Neben der erst kürzlich eingeführten Arthouse-Sneak, folgt in dieser Woche die neue Musikfilmreihe Harmonie Audiophil.

Mit musikalischem Vorprogramm in Kooperation mit den Sachsenhäuser Plattenläden startet Harmonie Audiophil am Mittwoch, 26. April 2017, um 20.45 Uhr. Zum Auftakt wird Gimme Danger gezeigt, eine Dokumentation von Jim Jarmusch über die Band The Stooges. Premiere feierte diese bereits vor fast einem Jahr bei den Filmfestspielen in Cannes, doch erst jetzt, zum kürzlich erfolgten 70. Geburtstag von Iggy Pop, kommt sie in die deutschen Kinos.

„GIMME DANGER presents the context of the Stooges emergence musically, culturally, politically, historically, and relates their adventures and misadventures while charting their inspirations and the reasons behind their initial commercial challenges, as well as their long-lasting legacy.“ (gimmedangerfilm.com)

Direktlink

Besucherzahlen der Frankfurter Museen im Jahr 2016

Besucher der Daniel Richter-Ausstellung "hello I love you" in der Kunsthalle Schirn

Die Frankfurter Kultur- und Freizeiteinrichtungen konnten im vergangenen Jahr insgesamt rund 9,4 Millionen Gäste begrüßen. Im Vergleich zu 2015 entspricht das einem Minus von etwa 180.000 Besuchern.

Naturmuseum Senckenberg auf Platz 1

Fast 2,3 Millionen Besuche konnten die Frankfurter Museen für sich verzeichnen und auch hier entspricht das einem Rückgang von ca. 116.000 Besucher. Mit über 380.000 Gästen lag das Naturmuseum Senckenberg in der Gunst der Frankfurterinnen und Frankfurter ganz vorne, gefolgt von der Schirn Kunshalle und dem Städel Musem. Die Zahlen dieser drei Häuser machen fast die Hälfte aller Museumbesuche aus. Auf den 4. Platz landetet das Deutsche Filmmusem und auf Platz 5 das Museum Angewandte Kunst. Trotz Zuwachs auf mittlerweile 3 Dependancen in Frankfurt verlor das Museum für Moderne Kunst an Zuspruch und schafft es nicht in die Top 5. Weiterlesen

Neues Label aus Frankfurt: SUCIO FM

SUCIO FM

SUCIO ist eine Party-Veranstaltungsreihe, die seit einigen Jahren im Café KoZ in Frankfurt ihre Homebase hat und dort wöchentlich zum Tanz bittet. Mit SUCIO FM gibt es nun auch das dazugehörige Label. Die Idee dazu ist so alt wie die gleichnamige Veranstaltungsreihe selbst und eine konsequente Weiterentwicklung, denn bei SUCIO versteht man sich auch als Plattform für lokale DJs, Musiker und Musikliebhaber.

Die erste SUCIO FM-Schallplatte ist ab dem 9. Mai 2017 erhältlich. Es handelt sich dabei um eine EP mit vier Tracks, die von unterschiedlichen Musikern produziert wurden. Mit von der Partie sind die in der Vergangenheit auch hier im Blog schon thematisierten Le Rubrique, Phonk D und Dan Bay sowie Jacob Stoy. Weiterlesen

WLAN-Hotspots in Frankfurt

WiFi-Hotspots-Map für Frankfurt am Main

Anhand einer Übersichtskarte des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ist es seit kurzem möglich, sich online einen Überblick über die verfügbaren WLAN-Hotspots in Frankfurt zu verschaffen. Die Übersicht wird unter http://www.bmvi.de/DE/Themen/Digitales/Breitbandausbau/Breitbandatlas-Karte/start.html bereitgestellt. Dort muss man zunächst auf „Erweitert“ und „WLAN Hotspots“ klicken und anschließend in die gewünschte Gegend reinzoomen. Mit einem Klick auf den jeweiligen Hotspot erfährt man zudem wer ihn betreibt und zu welchen Bedingungen dieser genutzt werden kann.

Wandinstallation „All Names‘ Home“ im HBF Frankfurt

All Names' Home

An den Frankfurter Hauptbahnhof führt es mich nur selten und so bin ich erst vor einigen Tagen auf die ca. 160m² große Wandinstallation „All Names‘ Home“ gestoßen. Sie befindet sich an den Wänden entlang der Rolltreppen zu den S-Bahn-Gleisen 101/102 und 103/104. „All Names‘ Home“ ist ein Kunstwerk des 1958 in Frankfurt am Main geborenen Künstlers Nikolaus A. Nessler.

Zu „All Names‘ Home“ wurde bereits im Juli vergangenen Jahres ein stimmungsvolles Video auf YouTube hochgeladen. Weiterlesen

Breitenbachbrücke: City to City – Welcome to Frankfurt

Das dreckige Dutzend an der Breitenbachbrücke in Frankfurt

„Das Dreckige Dutzend“ ist ein wechselnder Zusammenschluss von 12 Künstlern, die einmal im Jahr zu einer gemeinsamen, nicht kommerziellen Streetart-Aktion zusammenfinden. Aufgrund zwei kurzfrisitigen Ausfällen waren es am vergangenen Wochenende in Frankfurt 10 statt 12 Maler: Stoker, Smoe, Creis, Dawo, Amber, Guido, Amanda, Rico, Bud und Name. Diese trafen sich an der Breitenbachbrücke, um dort an einer 159 m² große Fläche ihre Stadt künstlerisch zu repräsentieren – Motto: „City to city – Welcome to Frankfurt“.

Weiterlesen

Better Call Saul Sticker Art

Ab dem 11. April strahlt Netflix Deutschland neue Folgen der AMC-Serie Better Call Saul aus. Das Spin-off der Serie Breaking Bad erzählt die Vorgeschichte des Anwalts Saul Goodman a.k.a. Jimmy McGill, dargestellt von Bob Odenbrick. In den bisherigen zwei Staffeln nahm sich die Serie viel Zeit für die Figuren, besonders das Zusammenspiel mit der von Rhea Seehorn gespielten Kim Waxler wusste in der zweiten Staffel zu begeistern. Einige Motive und Sprüche aus der Serie fanden auch ihren Weg als Sticker in die Straßen.

Better Call Saul Sticker Art

Better Call Saul Sticker Art

Weiterlesen