Schlagwort: Frankfurt am Main

Das Ausstellungsjahr 2018 im Städel

Städel-Museum in Frankfurt am Main

Das Städel Museum in Frankfurt hat sein Programm für das Ausstellungsjahr 2018 veröffentlicht. Hier die Kurzübersicht dazu, vorbehaltlich Titel- und Laufzeitänderungen.

8. Februar bis 21. Mai 2018
RUBENS. KRAFT DER VERWANDLUNG

Mit einer umfassenden Sonderausstellung zum weltbekannten Künstler Peter Paul Rubens (1577-1640) startet das Städel das neue Ausstellungsjahr. Anhand von rund 100 Arbeiten, darunter 31 Gemälde und 23 Zeichnungen, wird ein bisher wenig beachteter Aspekt in seinen Arbeiten thematisiert. Sie zeigt, wie tief Rubens in den Dialog mit Kunstwerken berühmter Vorgänger und Zeitgenossen eintrat und wie dies sein Schaffen prägte.

Weiterlesen

Bürger-Uni 2018: Informiert oder manipuliert? – Medien und Öffentliche Meinung im Wandel

Bürger-Uni 2018: Informiert oder manipuliert?

Die Frankfurter Bürger-Universität beschäftigt sich seit 2008 jährlich mit aktuellen Themen und veranstaltet hierzu in den Wintermonaten öffentliche Diskussionen.

Thema im Wintersemester 2017/2018 ist Informiert oder manipuliert? – Medien und Öffentliche Meinung im Wandel. In Kooperation mit Stadtbücherei und Frankfurter Rundschau werden in den kommenden Wochen und Monaten drei Diskussionsrunden veranstaltet.Weiterlesen

Ist das Bahnhofsviertel noch zu retten?

Bahnhofsviertel, dies, das

Verdrängung von Alkohol- und Drogensüchtigen sowie der Wohnbevölkerung, Racial Profiling, Videoüberwachung, Facebookevents, die zum gemeinsamen Müll zusammenfegen in der Taunusstraße aufrufen, Hipster-Lappen beim Plank, Lärmempfindliche Ottos gegen das Cornern im Bahnhofsviertel, Künstler, die sich für Events einspannen lassen, die Teil des Aufwertungsprozesses sind, english speaking Businneskasper in der Terminus-Klause, „Rockmusiker“ wie Daniel Wirtz, journalistischer Dünnpfiff zu Hauptbahnhof und Bahnhofsviertel oder auch Fernsehreportagen á la Leben im Drogen-Hotspot (Spiegel TV, 19.11.2017): Über das Frankfurter Bahnhofsviertel wird immer wieder diskutiert. So auch am Montag, 20. November 2017, um 19:30 Uhr im Haus am Dom, wenn der Frankfurter „Domkreis Kirche und Wissenschaft“ fragt: „Ist das Bahnhofsviertel noch zu retten?“Weiterlesen

Schirn Kunsthalle Frankfurt – Ausstellungsprogramm 2018

Besucher in der Schirn Kunsthalle

Die Schirn Kunsthalle in Frankfurt hat ihr Ausstellungsprogramm für 2018 vorgestellt. Ein Überblick:


16. Februar bis 27. Mai 2018
Basquiat. Boom for Real.

Die Schirn widmet dem Werk des US-ameri­ka­ni­schen Künst­lers eine große Über­blicks­aus­stel­lung. Über 3 Jahrzehnte ist es bereits her, das Jean-Michel Basqui­at (1960–1988) in einer öffent­li­chen Samm­lung in Deutsch­land präsentiert wurde. In der Ausstellung „Basquiat. Boom for Real“, die so auch schon seit dem 21. September 2017 in der Barbican Art Gallery in London zu sehen ist, wird erstmals seine Bezie­hung zu Musik, Text, Film und Fern­se­hen in einem über­ge­ord­ne­ten kultu­rel­len Zusam­men­hang herausgestellt. Weiterlesen

Deutsches Architekturmuseum – SOS Brutalismus

Brutalismus in Frankfurt

Gemeinsam mit der Wüstenrot Stiftung zeigt das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt am Main vom 9. November 2017 bis 2. April 2018 die Ausstellung SOS BRUTALISMUS – Rettet die Betonmonster. Mit dieser Ausstellung wird erstmals die weltweit von Abriss und Umgestaltung bedrohte brutalistische Architektur der 1950er bis 1970er Jahre im weltweiten Überblick präsentiert.

Die Ausstellungseröffnung findet am 8. November 2017 um 19 Uhr statt. Redner sind Ina Hartwig (Dezernentin für Kultur und Wissenschaft, Stadt Frankfurt am Main), Mike Josef (Planungsdezernent, Stadt Frankfurt am Main), Peter Cachola Schmal (Direktor DAM), Philip Kurz (Geschäftsführer Wüstenrot Stiftung) und Oliver Elser (Kurator der Ausstellung).Weiterlesen

Hauptwache 2.0

Hauptwache

Bei den zahlreichen „Hauptwache 2.0“-Aufklebern in Frankfurt handelt es sich nicht nur um ein weiteres Motiv ohne nennenswerte Bedeutung, es existiert dazu auch ein entsprechendes Streetwear-Label.

Seit dem Frühjahr 2017 werden in kleiner Auflage T-Shirts und Sweater angeboten, auf denen der „Hauptwache 2.0“-Schriftzug und die von der U-Bahn-Strecke A bekannten roten und grünen Streifen abgebildet sind.

In Anlehnung an diese Motivgestaltunge ließen sich, neben den eingangs erwähnten Aufklebern, in den vergangenen Wochen auch noch weitere, textilfreie Aufschläge im Frankfurter Stadtgebiet entdecken.Weiterlesen

Graffiti in Frankfurt – Hall of Fame am Ratswegkreisel – Oktober 2017

Gremlins-Graffiti in Frankfurt

2 x 68 Fotos von der Hall of Fame am Ratswegkreisel in Frankfurt, alle im Oktober 2017 aufgenommen. Seite 1 u.a. mit Aets, Astor, Captunes, Check, Cink, Creis, Dawo, Elo, Epos, Exism, Fiasko, Friendschiff, Garos, Hase, IAA, Inox, Obskur, Olsen, Kalk, Keim, Lola, Möf, Meir, Pass, Porn, Pose, Power, Resq, Rind, RMA, Rocker Redford, Sean, Show, Silo 3, Sire, Skrul, Smoe, Sport, Star, Toe, Toes, Tose, Ultras, Zack und Zonk.

Weiterlesen