Elfenbein-Schriftzug auf dem AfE-Turm in Frankfurt

STADTplus – Die Stadt + der Beton. Was vom Brutalismus übrig blieb

Spätestens seitdem man sieht, was in den vergangenen Jahren in Frankfurt alles gebaut wurde, vermisst man die alten „Betonmonster“ wie AfE-Turm (gesprengt), Technisches Rathaus und Historisches Museum (beide abgerissen) noch mehr als sonst. Die wuchtigen Betonbauten der 1960er und 1970er Jahre sind demnächst Thema der Veranstaltungsreihe STADTplus im Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt am Main.

Daniel Bartetzko und Karin Bergemann vom Online-Magazin moderneREGIONAL halten am 1. November 2017 einen Vortrag über die Betonkultur in Frankfurt: „STADTplus – Die Stadt + der Beton. Was vom Brutalismus übrig blieb.“

Beginn: 19 Uhr, Vortrag: 1/2 Stunde, Ausstellungsrundgang: 20 Uhr. Das Museum ist an jenem Abend bis 21 Uhr geöffnet. Eintritt: € 7,50/€ 5,00 ermäßigt.

0 Kommentare zu “STADTplus – Die Stadt + der Beton. Was vom Brutalismus übrig blieb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.