Open Books 2017

Open Books 2017

Open Books ist das städtische Lesefest, welches seit 2009 parallel zur Frankfurter Buchmesse stattfindet und in zahlreichen Buchvorstellungen und Lesungen rund um den Römer interessante Neuerscheinungen vorstellt. Bis auf die Auftaktveranstaltung mit dem Blauen Sofa in der Nationalbibliothek und der Abschlussparty im Literaturhaus ist der Eintritt bei allen Veranstaltungen frei. Neu in diesem Jahr ist Open Books Kids, ein zweitägiges Kinderbuchprogramm am Kindermuseum an der Hauptwache.

Bei Open Books gibt es in diesem Jahr zwei Veranstaltungen zu Büchern, die auch im Programm der GegenBuchMasse eingebunden sind: Am Mittwoch, 11. Oktober, 17 Uhr, (Haus am Dom, Giebelsaal) legen Christian Jakob und Simone Schlindwein mit ihrem Buch Diktatoren als Türsteher Europas dar, wie die EU andere Staaten als Grenzschützer einsetzt, um die Migration bereits vor den Toren Europas zu kontrollieren. Am Donnerstag, 12. Oktober, 18:30 Uhr, (Heussenstamm-Galerie) stellt Katharina Greve das Buch zu ihren prämierten Webcomic Das Hochhaus vor.

Als eine sarkastische Abrechnung mit der Sinnentleertheit der Medien- und Konsumgesellschaft wird der Roman Selbstverfickung von Oskar Roehler gehandelt. Vorgestellt wird es am Freitag, 13. Oktober, 20 Uhr im Ratskeller. Ebenfalls im Ratskeller wird tags drauf Michael Herl sein neues Buch Eigentlich… 99 Kolumnen vorstellen. Das Buch enthält Texte, die der Stalburg Theater-Gründer seit 2012 als Kolumnist der Frankfurter Rundschau geschrieben hat. Los geht’s um 18:30 Uhr.

Programmpunkte, die mit dem diesjährigen Ehrengast Frankreich zu tun haben, sind „Warum die Franzosen so gute Bücher schreiben“ mit der Zeit-Literaturjournalisten Iris Radisch und „Frankreich zwischen Le Pen und Macron“ mit der Pariser Spiegel-Korrespondentin Julia Amalia Heyer.

Alle weiteren Veranstaltungen, bzw. die komplette Übersicht und weitere Informationen zum diesjährigen Lesefest gibt’s auf der Open Books-Website und bei Facebook.

0 Kommentare zu “Open Books 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.