Blog Konsum

Offenbach überleben – Über Leben in Offenbach

Offenbach überleben – Über Leben in Offenbach ist ein 96 Seiten umfassender Bildband in Form eines kompakten Magazins (17 x 24 cm), bzw. der edlen Sonderausgabe eines Magazins. Herausgeber sind Heiner Blum, Loimi Brautmann, Nicolas Kremershof, Oliver Kremershof und Kai Vöckler.

„Offenbach überleben“ wirft einen „Blick in dunkle Ecken, helle Bars und durch bunte Schaufenster“ und präsentiert in Kapiteln wie „Große Marktstraße – Offenbachs Fifth Avenue“, „Most Wanted“, „Interracial Foodporn“, „Undercover“, „Girls’N’Cars“ und „Nightcall“ vor allem Geschäfte, Menschen, Esskultur, Jugendkultur und Nachtleben.

Die Gestaltung des Bildbandes gefällt mir außerordentlich gut und die Fotos von Jaewon Chung sind durchweg sehenswert. Die wenigen Texte hingegen erinnern an den üblichen Output aus dem „Like Offenbach“- und „OF loves U“-Universum. Was vor einigen Jahren noch einen freshen und pfiffigen Eindruck hinterließ, klingt mittlerweile langweilig und bemüht cool zu sehr nach Stadtmarketing an der Schnittstelle von Kultur, Stadt und Lifestyle. Wie ich es hier im Blog schon mal an anderer Stelle erwähnte, ist neben dem Großprojekt am Hafen (noch) nicht so viel anders als in all der Zeit zuvor, aber vieles wird anders verpackt, siehe „Arrival City“, „Babos Kiez“, „Power to the Pide“, irgendwas mit „Brudi“ usw.

Zum Zeitpunkt des Kaufs war „Offenbach überleben“ im großen Hugendubel in Frankfurt an der Hauptwache nicht vorrätig, dafür aber in Offenbach in der Steinmetz’schen Buchhandlung in der Frankfurter Straße und bei Thalia im KOMM-Center am Aliceplatz. Kostenpunkt: 10,69 €.

1 Kommentar zu “Offenbach überleben – Über Leben in Offenbach

  1. Pingback: IMHO: Offenbach überleben – HerrWalther Blog

Kommentare sind geschlossen.