No More Ugly Germans

No More Ugly Germans

Als es in den 1990er Jahren in Deutschland zu ausländerfeindlichen Ausschreitungen kam, war erstmals wieder öffentlich von den „hässlichen Deutschen“ die Rede. In Ahnlehnung daran erschien 1991 der Technohouse-Sampler „No More Ugly Germans“. Mit dieser Platte wurde seinerzeit die „Ausländer her!“-Kampagne des Lifestyle-Magazins Tempo unterstützt. Sämtliche Erlöse der beim Sony-Label „Dance Pool“ veröffentlichten Platte wurden an entsprechende Institionen gespendet.

Neben Talla 2XLC und PCP produzierten u.a. auch Sven Väth (als Sam Vision), Torsten Fenslau (als No More Ugly Germans) und Rolf Ellmar (als Jam El Mar) zusammen mit DJ Dag exklusive Tracks für diese Compilation.

Direktlink

Direktlink

Direktlink

Direktlink

Direktlink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.