MMK 1|2|3 Ausstellungsvorschau 2017

Museum für Moderne Kunst

Nach Städel und Schirn hat nun auch das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt eine Ausstellungsvorschau für 2017 veröffentlicht. In den drei Dependancen des MMK werden im kommenden Jahr insgesamt acht neue Ausstellungen präsentiert.

MMK 1:

Ed Atkins. Corpsing
03.02. – 14.05.2017

Im Rahmen der „Frankfurter Positionen 2017“ zeigt das MMK 1 die erste institutionelle Einzelausstellung von Ed Atkins in Deutschland. Der 1982 in Oxford geborene Künstler gehört zu den meistbeachtesten Künstlern der Gegenwart und gilt als Pionier einer jungen Künstlergeneration, die mittels digitaler Bildtechnik, eine immersive und hyperreale Bildwelt erschafft und dabei über existentielle Fragen des Menschseins im digitalen Zeitalter reflektiert.

Claudia Andujar. Morgen darf nicht gestern sein
18.02. – 25.06.2017

Erstmals in Europa gibt diese Ausstellung einen umfangreichen Einblick in das fotografische Werk von Claudia Andujar. Im Rahmen ihres Engagements zum Schutz Brasiliens größter indigener Volksgruppe entstand in den 1970er Jahren ihre bedeutende Serie „Marcados“. Außerdem werden fotografische Werkgruppen von den 1960er-Jahren bis in die Gegenwart präsentiert.

Carolee Schneemann. Kinetische Malerei
31.05. – 25.09.2017

Eine Ausstellung, die 2015/16 bereits im MMK in Basel für großes Aufsehen sorgte, wird nun auch im in Frankfurt präsentiert. Es handelt sich dabei um eine umfassende Restrospektive der US-amerikanischen Künstlerin Carolee Schneemann. Das MMK 1 präsentiert in dieser Werkschau ihre berühmte Arbeiten und Performances gleichzeitig mit bisher noch nie oder selten gezeigten Werken.

Globale Gleichzeitigkeiten. Die Sammlung des MMK im Dialog mit lateinamerikanischer Kunst der 1960er- und 70er-Jahre
25.11.2017 – 02.04.2018

Es wird eine der größten Ausstellungen in der Geschichte des Hauses und dafür kooperiert das MMK im Rahmen des Programms „Museum Global“ mit dem Museo de Arte Moderno de Buenos Aires (MAMBA). Werke aus der Sammlung des MMK werden Schlüsselwerken lateinamerikanischer Kunst gegenübergestellt. Die Ausstellung wird im folgenden Jahr auch in Buenos Aires zu sehen sein.


MMK 2:

Primary Structures. Meisterwerke der Minimal Art
22.02. – 13.08.2017

Elementare Formen, serielle Anordnungen und industrielle Materialien und Fertigungsweisen sind Kennzeichen der Minimal Art, die sich in den 1960er-Jahren entwickelte. Die Ausstellung „Primary Structures“ im MMK 2 wirft 50 Jahre nach der ersten Überblicksschau zum Minimalismus im Jewish Museum in New York einen Blick auf diese historische Kunstrichtung und greift dabei auf ihre umfangreiche Sammlung zu diesem Thema zurück.


MMK 3:

Deutsche Börse Photography Prize
29.06. – 17.09.2017

Zum zweiten Mal zeigt das MMK 3 die Arbeiten der Finalisten des Deutsche Börse Photography Prize. Die Auszeichnung wird jährlich an einen zeitgenössischen Fotokünstler vergeben, der im Vorjahr in Form einer Ausstellung oder Publikation einen bedeutenden Beitrag zur Fotografie in Europa geleistet hat.

Absolventen der Städelschule
19.10. – 19.11.2017

Das Musem für Moderne Kunst in Frankfurt setzt die langjährige Kooperation mit der Städelschule fort und präsentiert im MMK 3 die Absolventenausstellung der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule.

Stipendiaten der Jürgen Ponto-Stiftung. Lisa Pahlke und Richard Leue
09.12.2017 – 11.02.2018

Seit bald 15 Jahren vergibt die Jürgen Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler Arbeitsstipendien an junge Künstlerinnen und Künstler. Das MMK 3 präsentiert die Arbeiten der Stipendiaten der Jahre 2016/17, Lisa Pahlke und Richard Leue.

Eine ausführliche Beschreibung sämtlicher Ausstellungen stellt das MMK in Form eines PDF-Dokuments in seinem Newsroom zur Verfügung.

• MMK Frankfurt im Internet: WebsiteBlogTwitterInstagramYouTubeFacebook