Mixed Realities

In den leerstehenden Räumlichkeiten der ehemaligen Tomin-Videothek tut sich etwas. Zumindest temporär. Vom 20. Januar bis zum 5. Februar 2017 wird der Glasbau in der unteren Berger Straße mit der Gruppenausstellung Mixed Realities bespielt. Präsentiert werden die Arbeiten junger Medienkünstler der iranischen Kunstszene: Shirin Mohammad, Siavash Naghshbandi, Morteza Niknahad und Simin Yaghoubi.

Ehemalige Tomin-Videothek in der Berger StraßeDer Innenraum der alten Videothek kann dabei nur am Wochenende, in der Zeit von 14 bis 19 Uhr, betreten werden. Werktags überlässt man die Präsentation dem Ausstellungort. „Über die Transparenz des Gebäudes treffen die Fotografien und Videoarbeiten auf die Alltagsrealität der Berger Straße“, so der Begleittext zur Ausstellung.

Eröffnung: 19. Januar 2017, 19 Uhr – Öffnungszeiten: Sa+So 14-19 Uhr – Schaufensteransichten: Mo-Fr 16-20 Uhr

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Blog

Zurück