Mayfarth-Baustelle in Frankfurt

Kran-City Frankfurt

Wenn sie im Stadtbild auftauchen und sich zwischen Skyline und Häusezeilen schieben, ist es in Frankfurt mal wieder an der Zeit Abschied zu nehmen, von alten Gebäuden oder bisher noch nicht verwerteten Flächen und – im günstigsten Fall – sich auf schöne, moderne und architektonisch ansprechende Neubauten zu freuen. Die Rede ist von Kränen, die, auch wenn sie nur temporär ihr Werk in der Stadt verrichten, seit Jahrzehnten ebenfalls das Stadtbild prägen. Ob je eine Generation in Frankfurt leben wird, bei der die Präsenz von Turmkränen und anderen Mastkonstruktionen die Ausnahme, und nicht die Regel sein wird?

Kräne bei der EZB-Neubau-Baustelle in Frankfurt am Main
EZB-Neubau im Ostend, April 2011.

Kräne bei der Naxos-Baustelle in Frankfurt am Main
Naxosgelände im Ostend, Juli 2012
Kräne bei der Maintor-Baustelle in Frankfurt am Main
Maintor in der Innenstadt, Mai 2014.
Kräne bei der Mayfarth-Quartier-Baustelle in Frankfurt
Mayfarth-Quartier im Ostend, Februar 2015.
Kräne bei der Henninger Turm-Baustelle in Frankfurt am Main
Henninger Turm-Neubau in Sachsenhausen, April 2015.
Kräne bei der Lindley-Quartie-Baustelle in Frankfurt am Main
Lindley-Quartier im Ostend, August 2016.
Kräne bei der Ferdinand-Baustelle in Frankfurt am Main
Ferdinand im Ostend, September 2017.
Kräne bei der Flare of Frankfurt-Baustelle in Frankfurt am Main
Flare of Frankfurt in der Innenstadt, September 2017.