James Rizzi 1950 – 2011

Hui, ist das schon lange her, als ich in Frankfurt, im Explora, eine Ausstellung mit Bildern von dem heute mit 61 Jahren verstorbenen James Rizzi besuchte.

rizzi-explora-1

Als ich vorhin in den Nachrichten davon erfuhr, war ich tatsächlich ein wenig traurig, weil ich zum einen eine sehr schöne Erinnerung an diesen Tag habe und weil er zusammen mit Roy Lichtenstein und Keith Haring ein Trio komplettiert welches, rückblickend, als Türöffner zu der Welt der Malereien, Zeichnungen, Kunst, Museen etc. funktionierte.

rizzi-explora-2

rizzi-explora-3

2006 gab es im Explora viel mehr und weit größere Werke von James Rizzi zu betrachten als die hier gezeigten- die meisten von ihnen knallbunt, lebendig- und auch hochpreisig. James Rizzi´s Pop Art zierte auch AutosHäuserBahnen,  und vieles vieles mehr jenseits der Leinwand. Erwähnt sei an dieser Stelle auch noch die Website rizzi-in-frankfurt.de, u.a. mit Fotos der Ausstellung– inkl. Anwesenheit des Künstlers.

rizzi-explora-4

rizzi-explora-5

rizzi-explora-6

Er hat die Welt definitiv etwas bunter hinterlassen, als er sie vorgefunden hat.

1 Kommentare

  1. Was für ein großer Künstler ! Seine Arbeit erinnert mich an die Französisch Künstler Johann Perathoner

Kommentare sind geschlossen.