Neues Graffiti-Magazin aus Frankfurt – Writing Hessisch Nr. 1

Writing Hessisch: Neues Graffiti-Magazin aus Frankfurt

Mit Writing Hessisch erscheint Ende September die erste Ausgabe eines neuen Graffiti-Magazins aus Frankfurt. Der Schwerpunkt liegt bei Graffiti im erweiterten Rhein-Main-Gebiet. Die Bilder sind nicht nach Themen oder Untergründen sortiert, sondern nach Namen geordnet, d.h. es gibt mehrseitige Specials zu einzelnen Malern und Crews. In der Erstausgabe sind z.B. 1UP, CBC, CPUK, DENK, DEOR, DNS, GUDE, NASH, PSE und ROAM mit von der Partie, ebenso eine kurze Zeitreise in die Dorfyards der frühen Neunziger und zwei Prosatexte.

Writing Hessisch kommt in limitierter Auflage

Das neue Graffiti-Magazin ist in und mit der Szene entstanden, komplett selbst finanziert und werbefrei. Die erste Ausgabe von Writing Hessisch hat 130 Seiten, ist auf 500 Exemplare limitiert und wird in einigen ausgewählten Läden erhältlich sein. Eine Vorschau zu Writing Hessisch Nr.1

Direktlink

3 Kommentare

  1. Pingback: Neues GRAFFITI Magazin „Writing Hessisch“ aus Frankfurt am Main angekündigt! | Mainstyle Frankfurt Graffiti – 23 years after

  2. Gude Idee,

    leider aber dann nicht ansatzweise so gut wie erwartet. Nichts was man daheim stehen haben müsste. Auch nicht, wenn man aus Frankfurt ist.

    • stadtkindFFM

      Hm, ich habe deiner Aussage nicht entnehmen können, was eigentlich genau deine Kritikpunkte sind? Ich habe bisher nur die Vorschaubilder und das Video dazu gesehen, von daher meine ich ganz gut einschätzen zu können, was man von diesem Magazin zu erwarten hat. Allein die Tatsache, dass Leute auf eigene Faust so etwas zustande gebracht haben und somit kein typisches Endprodukt für Kunden ist, macht es für mich unterstützenswert.

Kommentare sind geschlossen.