Verdrecktes S-Bahn-Schild an der Galluswarte

Unterwegs im Gallus

Nach Rund um’s Bahnhofsviertel im August, nun eine fotografische Bestandsaufnahme des Stadtteils, der auch zehn Jahre nach seiner Umbennung, von gar nicht mal so wenigen Leuten immer noch als „Gallusviertel“ bezeichnet wird – was insofern kurios ist, da die Umbennung eigentlich deswegen erfolgte, weil „Gallus“ damals längst dem allgemeinen Sprachgebrauch entsprach… In den 20 Fotos zu sehen sind u.a. Europaviertel, Galluswarte, Koblenzer Straße und der Wasserturm.

Blick in die Koblenzer Straße
Blick in die Koblenzer Straße
Reaching out
Reaching out

Baklava
Baklava
Wasserturm
Wasserturm
Gallus weltoffen
Gallus weltoffen
Bauland vor den Adlerwerken
Bauland vor den Adlerwerken
Geflickter Bruch
Geflickter Bruch
Neubau im Europaviertel
Neubau im Europaviertel
Mainzer Landstraße, Ecke Krifteler Straße
Mainzer Landstraße, Ecke Krifteler Straße
Rolltreppen an der Galluswarte
Rolltreppen an der Galluswarte
Kräne im Europaviertel
Kräne im Europaviertel
Emser Brücke
Emser Brücke
Windspiel-Hexe
Windspiel-Hexe
Neubauprojekt "The Link"
Neubauprojekt „The Link“
Alte Werbeplakate
Alte Werbeplakate
Bauarbeiter
Bauarbeiter
BOLD Apartements
BOLD Apartements
Europa Allee
Europa Allee
Gallus bleibt Gallus
Gallus bleibt Gallus

0 Kommentare zu “Unterwegs im Gallus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.