Graffiti in Frankfurt: Auftragsarbeiten 2016

Case Ma'Claim und Deih.Xlf Graffiti an der Galluswarte in Frankfurt

In diesem Jahr sind in Frankfurt durch Graffiti-Auftragsarbeiten einige unterschiedlich große Flächen an Häusern bunt umgestaltet worden. Die Cityghosts von Spot zieren Gebäude in Praunheim und im Nordend und Murals, die Guido Zimmermann im Rahmen seines Museum on the Street-Projekts umgesetzt hat, können im Ostend und Nordend begutachtet werden. Unter Beteiligung von Andreas von Chrzanowski a.k.a. Case Ma’Claim entstand nicht nur die aufsehenerregende Umgesaltung der S-Bahn-Station Ostendstraße, auch bei der S-Bahn-Station Galluswarte war er mit von der Partie. Artmos4 zeichnet sich verantwortlich für die neuen Graffitis seitlich der Kleinmarkthalle und einige Künstler des Naxos Ateliers sorgten für ein weiteres Mural in der Hanauer Landstraße.

naxos-atelier-graffiti-hanauer-landstrasse-1

Naxos Atelier-Mural in der Hanauer Landstraße (10/2016)

Graffiti-Hausfassade mit Bulle und Bär-Motiv in der Friedberger Landstraße

Museum on the street in Frankfurt: Bulle & Bär-Mural von Guido Zimmermann (09/2016)

graffiti-galluswarte-case-maclaim-deih-xlf-09

Graffiti-Neugestaltung der S-Bahn-Station Galluswarte: CASE MA’CLAIM x DEIH.XLF (09/2016)

Hände-Graffiti in der Ostendstraße - Andreas von Chrzaowski, Samira von Chrzaowski und Does

„Laufende Hände“-Graffiti in der S-Bahn-Station Ostendstraße (08/2016)

Cityghost Graffiti beim DRK am Günthersburgpark

DRK x CITYGHOST (07/2016)

cityghosts-haus-heerstrasse-frankfurt-6

Das Geisterhaus in der Heerstraße (07/2016)

Museum on the stret in Frankfurt

Museum on the street in Frankfurt: Ménage à trois-Mural von Guido Zimmermann (06/2016)

kleinmarkthalle-frankfurt-graffiti-10

Graffiti an der Kleinmarkthalle in Frankfurt (05/2016)

3 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.