Blog Sport

Copa América 2016

Die letzten Entscheidungen im hießigen Fußballbtrieb sind gefallen: Die Eintracht bleibt in der 1. Bundesliga, der FSV leider nicht mehr in der 2. und der Rest ist mir am Ende des Tages eigentlich auch erstmal egal. Noch bevor am nächsten Wochenende die Europameisterschaft in Frankreich beginnt, steigt in der heutigen Nacht bereits das Eröffnungsspiel der Copa América.

Ähnlich wie zur Europameisterschaft im Jahr 2020, die erstmals in 13 europäischen Städten stattfinden wird, wartet auch die diesjährige Copa América mit einer Neuerung auf, denn zum 100 jährigen Bestehen des südamerikanischen Fußballverbandes CONMEBOL hat man sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Das Turnier wird nicht in Südamerika ausgetragen, sondern in den USA und es nehmen auch Teams aus Nord- und Mittelamerika teil. Im Eröffnungsspiel stehen sich heute Nacht der Gastgeber USA und Kolumbien gegenüber.

Nachdem mich der Fußball aus Mittel- und Südamerika bei der letzten Weltmeisterschaft eigentlich als Einziger ernsthaft begeisterte, vor allem der unermüdliche Einsatz, Kampf und Wille dieser Teams, freue ich mich schon seit einigen Wochen auf dieses Turnier, zumal auch Sat 1 und kabeleins die Spiele live übertragen werden – und das nicht nur als Stream im Web, sondern auch im Free-TV. Ich werde ja immer noch nicht den Eindruck los, dass der Fußball von dort hier eher stiefmütterlich behandelt wird und den Länderspielen nicht so viel Aufmerksamkeit zukommt, obwohl vieler dieser Kicker bei europäischen Vereinen aktiv sind.

Aktuell befinden sich 5 Teams aus Südamerika in der Top 10 der FIFA Weltrangliste, 3 davon sogar in der Top 5: Chile auf 5, Kolumbien auf 3 und Argentinien auf der 1. Da dürfte doch das eine oder andere interessante Match zu erwarten sein.

[adsense1]