Groove-Magazine

Charts from the past: Sven Väth – Omen Top 10 vom Juni 1992

Das GROOVE Magazin ist die dienstälteste Lektüre im Bereich Dance und gilt seit der Gründung im Jahr 1989 als Sprachrohr und Motor der elektronische Musikszene. Ihren Ursprung hat die heute in Berlin ansässige GROOVE in Frankfurt am Main, was sich auch im damaligen Untertitel „Sound of Frankfurt“ widerspiegelte. Mit der Serie „Charts from the past“ greift das GROOVE Magazin seit einigen Monaten tief ins Archiv und kramt die frühen Lieblingsscheiben der DJs hervor.

In der aktuelle Folge wird zum zweiten Mal eine Top 10 von Sven Väth, diesmal die vom Juni 1992, thematisiert. Mit von der Partie sind 3 Phase feat. Dr. Motte mit ihrem Klasiker „Der Klang der Familie“ (Tresor), Arpeggiators mit „Freedom of expression“ (Harthouse), das Sven Väth-Projekt Mosaic mit „Mosaic V“ (Logic Records) und Ata, Heiko M/S/O und Atom Heart als Ongaku mit „Mihon #3“ (Pod Communication).

8. Platz: Ongaku – Mihon no.3″

Direktlink

7. Platz: Mosic – „Mosic V“

Direktlink

6. Platz: Arpeggiators – „Freedom of expression“

Direktlink

3. Platz: 3 Phase feat. Dr. Motte – „Der Klang der Familie“

Direktlink

Die komplette Top 10 gibt’s drüben bei der GROOVE.

0 Kommentare zu “Charts from the past: Sven Väth – Omen Top 10 vom Juni 1992

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.