Wer hat das Sagen im öffentlichen Raum?

Konsum - Verkehr - Werbung

“Willkommen im öffentlichen Raum. Sehen Sie sich in Ruhe um, lassen Sie Ihren Blick schweifen … fühlen Sie sich wohl? Gefallt Ihnen, was Sie sehen? Das sollte es, denn der öffentliche Raum gehört uns allen. Wie viele Einschrankungen des öffentlichen Raumes durch Informationen, Warnhinweise oder Werbebotschaften bestimmen ihr Blickfeld?”

Mit diesen Worten beginnt der Audio-Podcast “Wer hat das Sagen im öffentlichen Raum”, welcher im Rahmen der Deutschlandfunk-Themenwoche “Ware Welt” am 14. Dezember 2014 gesendet wurde.

Ad Busting, Critical Mass, Flashmobs, Graffiti, Guerilla Gardening, Occupy, StreetArt, Reclaim the Streets und Urban Knitting gehören zu den politisch-kulturellen Bewegungen, die sich gegen die zunehmende Vereinnahmung des öffentlichen Raumes durch kommerzielle und politische Interessen wehren. Sascha Verlan und Almut Schnerring stellen in ihrer sehr hörenswerten Sendung eine Vielzahl davon vor, wie sie funktionieren und wie Polizei, Firmen und Anwälte dagegen vorgehen.

Video, Fotos und Timelapse von der ehemaligen Oberfinanzdirektion in Frankfurt

Zum Auftakt der Abrissarbeiten an der ehemaligen Oberfinanzdirektion hatte ich hier im Blog bereits Ende September einige Fotos gezeigt. Seit dem hat sich vor Ort einiges getan und Anfang Dezember sieht das Gebäude merklich anders aus. Bevor es jedoch an die Fotos vom November und Dezember geht, möchte ein Video voranschicken, welches im vergangenen Jahr aufgenommen wurde und das leerstehende Gebäude von innen zeigt.

Direktlink, via Frankfurt&Videos

Zu den Fotos: Der November ging wohl primär dafür drauf, die kontaminierten Platten der Fassade zu entfernen, während im Dezember fleissig am Gebäude geknabbert wird und bereits ein gutes Stück der ehemaligen Oberfinanzdirektion dem Erboden gleichgemacht wurde. Weiterlesen

Stadt ohne Plan – Wenn Wohnen Luxus wird

auf-die-strasze-gegen-gentrifizierung

“Wohnturm auf dem Riedberg, Kulturcampus oder Luxussanierungen im Nord- und Westend. Die Diskussion um Mieten und die Frage, wie wir wohnen und unsere Stadt gestalten wollen, brennt den Frankfurter Bürgern unter den Nägeln. (hr-info)

Am kommenden Mittwoch, 3. Dezember 2014, findet im Museum für Kommunikation Frankfurt die hr-iNFO-Podiumsdiskussion “Stadt ohne Plan – Wenn Wohnen Luxus wird” statt. Teilnehmen werden:

  • Peter Feldmann (SPD), Oberbürgermeister von Frankfurt
  • Thomas Heinzelmann-Ekoos, Nachbarschaftsinitiative Nordend-Bornheim-Ostend
  • Hans-Jürgen Hammelmann, Vorsitzender Aktionsgemeinschaft Westend
  • Jürgen Conzelmann, Haus und Grund Frankfurt
  • Rolf Janßen, Geschäftsführer DMB Deutscher Mieterschutzverein Frankfurt am Main e.V.
  • Prof. Tobias Just, Immobilienökonom

Weiterlesen

Liebe Sprayer, bitte verschont diese Wand.

Entlang der Stadtteilgrenze von Bockenheim und Westend-Süd befindet sich Skaters World, ein Fachgschäft für Eis- und Rollschuhläufer. An den Außenwänden dieses Hauses befindet sich zur Zeit in mehrfacher Ausführung ein Hinweiszettel mit folgendem Text: “Liebe Sprayer, bitte verschont diese Wand. Vielen Dank! – Mieter”.

liebe-sprayer-bitte-verschont-diese-wand-frankfurt-foto-2-copyright-beachten

liebe-sprayer-bitte-verschont-diese-wand-frankfurt-foto-1-copyright-beachten

Weiterlesen

Baustellen in Frankfurt: Der neue Henninger Turm

Der neue Henninger Turm

Wurde das “Abknabbern” des Turmkorbs vom alten Henninger Turm nahezu täglich mit User-Fotos in den Sozialen Medien begleitet, ist es um den Neubau des Nachfolgeturms, der sich in bester Architekturtradition der Stadt Frankfurt optisch einfach dem zuvor plattgemachten Vorgängergebäude annimmt, eher ruhig bestellt.

140 Meter hoch soll der Neubau des Henninger Turms in Frankfurt-Sachsenhausen werden und somit zu den höchsten Wohnhochhäusern Deutschlands zählen – 24 Stunden-Doorman, Gastronomie, mehrere Geschäfte und Fitnessstudio im Hofgebäude des Turms inklusive. Bis es jedoch soweit ist, werden noch einige Tage und Nächte verstreichen. Anbei drei aktuelle Fotos von der dortigen Baustelle. Weiterlesen

Baustellen in Frankfurt: Sudfass

Baustellen in Frankfurt gibt es vermutlich mittlerweile so viele wie Sand am Meer. Keine fünf Minuten kann man in dieser Stadt unterwegs sein, ohne nicht gleich wieder die Fahrspur oder Straßenseite wechseln zu müssen, weil wieder irgendwelche Bagger und Kräne angerückt sind, um ein Stück Frankfuter Vergangenheit einzustampfen. Das aktuellste Beispiel befindet sich nur unweit des EZB-Neubaus, wo der Abriss des Sudfass begonnen hat.

Baustellen in Frankfurt: SUDFASS

Baustellen in Frankfurt: SUDFASS

Weiterlesen

An meine Freunde vom leidenden Leben

"An meine Freunde vom leidenden Leben"-Songtext in Frankfurt

Und dann sind da diese Fundstücke, eigentlich viel zu groß um sie in der Vergangenheit übersehen zu haben, und doch scheint genau das der Fall gewesen zu sein. Andererseits: Ich finde dazu auch nichts im Web. Das ist, besonders im Fall von Frankfurt, nicht unbedingt ungewöhnlich, für genau solche Dinge gibt es z.B. dieses Blog hier, aber in diesem Fall war ich dann doch etwas überrascht, denn hey, hey, das ist immerhin in der Hanauer Landstraße, an der Fassade des Hauses, wo die vermeintlich beste Wurst der Stadt zu haben sein soll und hey, hey, wo sich tagein, tagaus eine beeindruckende Blechlawine vorbeischiebt, vorzugweise unter ausgiebigem Einsatz zahlreicher Hupen, weil das ja bekanntlich immer sofort dazu führt, das sich der zähfließende Verkehr oder Stau im Nu auflöst. Weiterlesen

Frankfurter Weihnachtsbaum 2014

Frankfurter Weihnachtsbaum 2014

Am 26. November 2014 beginnt in Frankfurt der Weihnachtsmarkt. Der dazugehörige Weihnachtsbaum ist heute eingetroffen und wurde an gewohnter Stelle auf dem Römerberg aufgestellt. Auf den ersten Blick sieht der Weihnachtsbaum ganz brauchbar aus, ändert man jedoch die Perspektive, sind auch beim diesjährigen Exemplar einige größere Lücken auszumachen. Weiterlesen

Baustellen in Frankfurt: Die ehemalige Oberfinanzdirektion

Eigentlich ist das ehemalige Verwaltungsgebäude der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main ein denkmalgeschützter Bürobau. Da das Gebäude jedoch mit Schastoffen belastet ist, steht es seit dem Jahr 2009 leer und wird nun sogar abgerissen.

oberfinanzdirektion-baustelle-frankfurt-foto-1

oberfinanzdirektion-baustelle-frankfurt-foto-2

Die Frankfurt School of Finance and Management erwarb vorletztes Jahr das Gelände und wird dort künftig ihr neues Quartier errichten. “Arbeit, Angst, Konsumterror” geht es also bald an den Kragen und vom erst kürzlich erfolgten “Farbeinsatz” ist bereits jetzt schon nichts mehr zu sehen. Weiterlesen

Baustellen in Frankfurt – Green Four in der Töngesgasse

Baustellen in Frankfurt - Green Four in der Töngesgasse

Mitten in der Frankfurter Altstadt, quasi parallel zur Zeil, zwischen Liebfrauenberg und Fahrgasse, verläuft die Töngesgasse. Hier entsteht (surprise, Frankfurt, surprise!) ein Wohn- und Geschäftshaus. Green Four nennt sich dieses Projekt, welches nach eigenen Angaben 3.765 m² für Wohnfläche und 1.240 m² für Gewerberäume vorsieht. Die Baugenehmigung wurde bereits Ende 2012 erteilt, aber erst durch das derzeitige Szenario an der Baustelle habe ich dieses Bauprojekt überhaupt erst so richtig zur Kenntnis genommen. Weiterlesen