Alle Artikel in: Stadtraum

Der neue Henninger Turm jetzt mit Schriftzug

Vor einem halben Jahr habe ich mal bei der Baustelle zum neuen Henninger Turm vorbeigeschaut. Zu dieser Zeit war außer den dort eingesetzten Kränen aus der Entfernung nichts weiter zu erkennen. Mittlerweile hat sich das geändert, denn seitdem ist das Gebäude um ein weiteres Stückchen gewachsen. Aktuell hinzugekommen ist auch der Schriftzug „Henninger Turm“.

Offenbach – Aktionswochen Stadt

Anlässlich dieser Stadtentwicklung startet ab heute, 8. Mai 2015, die Emanzipatorische Linke Offenbach ihre 4-teilige Vortragsreihe „Offenbach und die Gentrifizierung – Eine Liebesgeschichte!?“, die Kritische Geographie Offenbach veranstaltet (seit Ende April) drei Kritische Stadt-Spaziergänge „Offenbach zeigt sich. Kritisch.“ und Wem gehört die Stadt? Offenbach wird Anfang Juni eine Kundgebung am Friedrichsweiher veranstalten.

2 Jahre nach IvI-Räumung: Bagger auf Philosophicum-Baustelle angezündet (?)

Heute Abend habe ich eine anonyme E-Mail erhalten, die über eine Aktion am Philosophicum in Frankfurt berichtet. Ich bin da leider nur grob im Thema, so dass ich nicht um die Richtigkeit aller folgenden Angaben weiß. „Wir haben in der Nacht vom 22. zum 23.4. einen Bagger auf der Baustelle des ehm. Philosophicums auf dem Campus Bockenheim angezündet. Dies war nicht irgendein Baugerät. Der Bagger war kleines Symbol eines Skandals […] Im übrigen wurde unsere Aktion nicht zufällig in dieser Nacht durchgeführt, jährt sich doch die Räumung des sozialen Zentrums IVI zum zweiten mal. Aber Uni und Franconofurt, glaubt nicht wir hätten euch vergessen.“

Frankfurts Ostend und die EZB

Vor einigen Tagen veröffentlichte der Hessische Rundfunk eine Multimedia-Reportage über das Ostend. Wer angesichts der vielen Veränderungen in diesem Stadtteil davon ausgeht, dass eine Anlehnung an Erich Maria Remarques Klassiker als Titel für diese Reportage herhalten muss liegt… richtg. Im Osten viel Neues also. Tatsächlich spielen sich die Kapitel dieser Multimedia-Reportage nicht im kompletten Osten Frankfurts ab, sondern lediglich in der Gegend rund um das neue EZB-Gebäude.