Kategorie: Frankfurt Maps

WLAN-Hotspots in Frankfurt

WiFi-Hotspots-Map für Frankfurt am Main

Anhand einer Übersichtskarte des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ist es seit kurzem möglich, sich online einen Überblick über die verfügbaren WLAN-Hotspots in Frankfurt zu verschaffen. Die Übersicht wird unter http://www.bmvi.de/DE/Themen/Digitales/Breitbandausbau/Breitbandatlas-Karte/start.html bereitgestellt. Dort muss man zunächst auf „Erweitert“ und „WLAN Hotspots“ klicken und anschließend in die gewünschte Gegend reinzoomen. Mit einem Klick auf den jeweiligen Hotspot erfährt man zudem wer ihn betreibt und zu welchen Bedingungen dieser genutzt werden kann.

Heatmap für Radfahrer und Läufer in Frankfurt

Starva Heatmap Europe - Screenshot - Copyright by STRAVA

Strava ist ein soziales Netzwerk zum internetbasierten Tracking von Radtouren oder Laufeinheiten und wird vom gleichnamigen Unternehmen in San Francisco betrieben. Die aggregierten Nutzerdaten, die über eine Smartphone-App gesammelt werden, können von Behörden oder Unternehmen lizensiert werden. Stadtplaner könnten so z.B. viel über reale Bewegungsmuster erfahren und die Infrastruktur anpassen. In einer Heatmap kann man das Ergebnis betrachten, das in der Zeit von Januar 2014 bis Mai 2015 aus 140 Millionen Radtouren und Laufeinheiten weltweit entstanden ist. Für Frankfurt sieht das wie folgt aus:Weiterlesen

Ping Pong Map – Übersichtskarte für öffentliche Tischtennisplatten

Ping Pong Map - Übersichtskarte zu öffentlichen Tischtennisplatten in Frankfurt

Irgendwie mag ich ja diese themenspezifischen Maps, wie ich sie hier im Blog, z.B. zu Leerstand, animierten Verkehr und WiFi-Spots, Buchhandlungen, Wasserhäuschen und Craftbeer-Verkaufsstellen, auch schon einige Male vorgestellt hatte. Heute gesellt sich eine Karte zum Thema Freizeitsport dazu: Die Ping Pong Map. Anfangs ging es bei der Ping Pong Map nur um Tischtennisplatten in Berlin, aber mittlerweile können auch öffentliche Tischtennisplatten von anderen Orten eingetragen werden, und das nicht nur deutschlandweit. Weiterlesen

Eine Stadt, vier Karten.

Unitymedia stellt neuerdings einige gratis WiFi-Spots in Frankfurt zur Verfügung. An diesen Orten können mobile Web-User 100 MB in Highspeed-Geschwindigkeit nutzen, danach geht’s nur noch gedrosselt weiter.

unitymedia-gratis-wifi-frankfurt-map

Kiosk, Trinkhalle oder Wasserhäuschen gesucht? Linie 11 hilft bei der spontanen Suche nach der nächstgelegen Anlaufstelle für eine gemischte Tüte und einer erfrischenden Hefeschorle. Weiterlesen

Frankfurt am Main – Vector Map

Vector Map für Frankfurt am Main

Eine vielleicht nicht ganz so alltägliche Kartenansicht von Frankfurt am Main gibt es in den folgenden vier Bildern zu sehen: Die Darstellung erfolgt hierbei über „Vector Map“, welche auf Open Street Map basiert. Während die hier gezeigten Screenshots vielleicht nur 1980er-Jahre-Retrografik-Neonlichtoptik-Liebhaber ansprechen, dürfte ein Klick in die Vector Map hinein mehr Spaß versprechen. Der Verkehr wird animiert dargestellt und mittels Navigationselementen und der Zoomfunktionen kann man sich innerhalb der Karte auch durch die Stadtteile bewegen.

  • Frankfurt am Main, Sachsenhausen.

Frankfurt am Main - Vector Map

Weiterlesen

Wo in Frankfurt nachts am meisten gefeiert wird

MaIm Rahmen des Projekts »stadtnachacht – Management der Urbanen Nachtökonomie« wurden für 13 Großstädte in Deutschland eine möglichst umfassende Erhebung und Kartierung der Betriebe der Abend- und Nachtökonomie auf Basis georefenzierter Standortdaten vorgenommen. Oder anders formuliert: Es wurde ermittelt, wo in der Stadt am meisten gefeiert und mit Partys und dem Nachleben Geld verdient wird.

Als Basis für die Daten wurden Geschäftseinträge auf Empfehlungsplattformen genutzt. Hierfür wurde vom 7. bis 9. Januar 2014 ein möglichst großer Datenauszug gewonnen, sämtliche Einrichtungen in relevanten Kategorien (Nachtleben/Nightlife, Kinos, Theater, sonstige Eventlocations) wurden abgefragt.Weiterlesen

Crowdfunding-Kampagne: Leerstandsmelder

Seit Ende 2011 besteht auch für Frankfurt am Main die Möglichkeit, ungenutzte Gebäude auf der Plattform »Leerstandsmelder« einzutragen und diese somit zu visualisieren und online für alle zugänglich und sichtbar zu machen. Für Frankfurt sind aktuell 528 Einträge vorhanden.

leerstand frankfurt kartenausschnitt
Foto: Screenshot von leerstandsmelder.de

Beim »Leerstandsmelder« handelt es sich um die größte deutschsprachige Plattform zum Thema Leerstand. Diese besteht seit dem Jahr 2010 und hat vor wenigen Wochen eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Hierzu heißt es:Weiterlesen