Kategorie: Stadt

Kran-City Frankfurt

Mayfarth-Baustelle in Frankfurt

Wenn sie im Stadtbild auftauchen und sich zwischen Skyline und Häusezeilen schieben, ist es in Frankfurt mal wieder an der Zeit Abschied zu nehmen, von alten Gebäuden oder bisher noch nicht verwerteten Flächen und – im günstigsten Fall – sich auf schöne, moderne und architektonisch ansprechende Neubauten zu freuen. Die Rede ist von Kränen, die, auch wenn sie nur temporär ihr Werk in der Stadt verrichten, seit Jahrzehnten ebenfalls das Stadtbild prägen. Ob je eine Generation in Frankfurt leben wird, bei der die Präsenz von Turmkränen und anderen Mastkonstruktionen die Ausnahme, und nicht die Regel sein wird?

Kräne bei der EZB-Neubau-Baustelle in Frankfurt am Main
EZB-Neubau im Ostend, April 2011.

Weiterlesen

Say goodby to Goetheturm

Goetheturm in Frankfurt am Main

Nach dem Morgentau-Pavillon des Koreanischen Gartens im Grüneburgpark und dem Wasser-Pavillon im Garten des Himmlichen Friedens (umgangssprachlich „Chinesischer Garten“), ist in der Nacht zum 12. Oktober mit dem Goetheturm in diesem Jahr bereits das dritte „Holzbauwerk“ in Frankfurt abgebrannt.

Direktlink

Im Gegensatz zu den relativ jungen asiatischen Gärten mit ihren Pavillons, war der Goetheturm quasi schon immer da und längst ein Wahrzeichen, dass sich großer Beliebtheit erfreute, auch wenn sich diese, für heutige Zeiten recht untypisch, nicht in T-Shirts, Jutebeutel, Baumodelle, Aufkleber, Poster etc. widerspiegelte.Weiterlesen

Open Books 2017

Open Books 2017

Open Books ist das städtische Lesefest, welches seit 2009 parallel zur Frankfurter Buchmesse stattfindet und in zahlreichen Buchvorstellungen und Lesungen rund um den Römer interessante Neuerscheinungen vorstellt. Bis auf die Auftaktveranstaltung mit dem Blauen Sofa in der Nationalbibliothek und der Abschlussparty im Literaturhaus ist der Eintritt bei allen Veranstaltungen frei. Neu in diesem Jahr ist Open Books Kids, ein zweitägiges Kinderbuchprogramm am Kindermuseum an der Hauptwache.Weiterlesen

GegenBuchMasse 2017

GegenBuchMasse 2017

Seit 2006 finden parallel zur Frankfurter Buchmesse die Veranstaltungen der GegenBuchMasse statt. In diesen wird linken Autor­Innen und (Klein-)Verlagen ein Forum für kritische Gedanken geboten.

Die GegenBuchMasse 2017 findet in der Zeit vom 4. bis 14. Oktober statt, wobei bis auf eine Veranstaltung am 4. Oktober, alle Events vom 9. bis 14.10.2017 stattfinden.

Mit von der Partie ist in diesem Jahr auch Christoph Ruf, der am Mittwoch, 11.10.2017, 20 Uhr, im Fanhaus Louisa aus seinem neuen Buch Fieberwahn – Wie der Fußball seine Baiss verkauft lesen wird. Wie am Titel bereits abzuleiten ist, beschäftigt sich das Buch mit den vielen Veränderungen im Profifussball. Diese führen zu wachsenden Protesten, die längst nicht mehr nur von Fans und Ultras getragen werden.

Weiterlesen

„Emma, Walther und Momo aus Frankfurt“ über autonome Zentren

Seit den Geschehnissen beim G20-Gipfel in Hamburg fordern viele Politiker die Räumung und Schließung bekannter Zentren der linken Szene. Den Projekten und Häusern in Frankfurt blieb diese Diskussion ebenfalls nicht erspart, da auch hier die üblichen Verdächtigen in Politik und Presse an dieser Kampagne teilnahmen und mit den für sie üblichen Mitteln versuchten, diesen Orten pauschal etwas schlechtes anzudichten.

Immer wieder lassen sich in den Straßen gesprühte Parolen und Aufkleber entdecken, die zu politischen Themen Stellung beziehen. Deutlich seltener sind Plakatierungen, und noch weniger solche, die so groß sind, wie es bei dem von „Emma, Walther und Momo aus Frankfurt“ unterzeichneten Exemplar zur eingangs erwähnten Stimmungsmache der Fall ist, den ich gestern entdeckt habe.Weiterlesen

20 Jahre Radio X – Live Radio im saasfee* Pavillon

20 Jahre Radio X im saasfee* Pavillon in Frankfurt

Radio X, Frankfurts nichtkommerzielles und werbefreies Stadtradio feiert in diesem Jahr sein 20jähriges Bestehen.

Nach der Ausstellung Transmission rx Cover Art im Lucille, gehen die Festivitäten anlässlich des runden Geburtstags in die nächste Runde. Hierfür verlässt Radio X vom 21. bis zum 28. September 2017 die Studios in Bockenheim und sendet jeweils von 19 bis 2 Uhr live aus einer der attraktivsten Locations in Frankfurt: dem saasfee*pavillon in der Innenstadt. Alle, die den Sendungsmacher*innen dabei über die Schulter schauen, Diskussionsrunden, Live-Acts oder die DJ-Nacht vor Ort miterleben möchten, sind eingeladen vorbeizukommen. Der Eintritt ist frei.Weiterlesen