L’Oreille Offenbach #10 – Luzifer

Am 9. April dieses Jahres präsentierte L’Oreille Offenbach die mittlerweile 10. Ausgabe ihrer Livestreamshow. Diesmal sendete man aus dem Frankfurter Innenstadt und hatte mit der gebürtigen Frankfurterin Luzifer auch erstmalig eine Frau an den Turntables. Die auch bei Radio X regelmäßig zu hörende DJ spielte ein sehr, sehr hörenswertes Set, in dem bis auf wenige Ausnahmen ausschließlich Scheiben aus den 1980er-Jahren zum Einsatz kamen, in einem angenehmen Mix aus Instrumentals und Vocals mit melancholischem Einschlag. Trotz alledem klingt das nicht angestaubt oder so, als hätte man sich auf eine Ü30/40-Party verlaufen, ganz im Gegenteil.

Gespannt sein darf man auch auf das Projekt mit Beteiligung von Luzifer, einer Partynacht in der ausschließlich weibliche DJs auflegen – ein Konzept, welches ich noch als Female Pressure Night kenne, z.B. mit Acid Maria, Electric Indigo, Ellen Allien und Miss Kittin im U60311. Mehr dazu, und auch zu Luzifer selbst, gibt’s im Interview am Ende des Videos. Schöne Sendung.

#10 LOOF.TV | 09.04.2015 | LUZIFER from L’oreille Offenbach on Vimeo.

10 Party-Flyer aus Frankfurt für das Jahr 2001

Wie das Kunstmagazin “art” gestern meldete, wird in Frankfurt ein Museum für moderne elektronische Musik geplant. Schirmherr für das Projekt, welches in einem bestehendem Gebäude in der Frankfurter Innenstadt realisiert werden soll, ist Andreas Tomalla, besser bekannt als Talla 2XLC. Weitere Einzelheiten werden erst auf der demnächst stattfindenden Musikmesse in Frankfurt bekannt gegeben.

Anlässlich dieser Meldung habe ich mal in einer Schachtel aus alten Flyern, Eintrittskarten und Programmheftchen gewühlt und ein paar Flyer aus dem Jahr 2001 zu Veranstaltungen in Frankfurt zusammengestellt, die vorwiegend auch mit dieser Musik zu tun haben. Mit dabei sind U60311, Space Place, Monza, Nachttanzdemo, Tunnelrave, O25 und Opium.

10 Party-Flyer aus Frankfurt für das Jahr 2001

10 Party-Flyer aus Frankfurt für das Jahr 2001

10 Party-Flyer aus Frankfurt für das Jahr 2001

Weiterlesen

Nach 16 Jahren wieder da! Leftfield – “Universal everything”

Mal kurz an den Rechner gehen und ausrasten, weil es neue Musik von Leftfield gibt!! :) Neues von Aphex Twin gab’s im vergangenen Jahr, The Prodigy kam heute mit ‘nem neuen Album um’s Eck und jetzt auch noch Leftfield. Also falls in naher Zukunft auch noch die Chemical Brothers, Underworld und The Future Sound Of London vorhaben nachzulegen, soll’s mir nur recht sein. Erst vor zwei Wochen habe ich auf dem Flohmarkt am Mainufer für 2€ (!!!) ihr erstes Album auf Vinyl (3 Platten, Top-Zustand!) gekauft und mich so gefreut, als hätte ich neue Musik gekauft, und jetzt das.

Das 1989 gegründete Duo aus England ist zwar mittlerweile zu einem Soloprojekt geschrumpft, aber 16 Jahre nach “Rhythm & Stealth”, dem zweiten und bisher letzten Album, trübt das meine Freude kein bisschen, zumal der neue Track “Universal everything” direkt ins Ohr geht und Lust auf ein ganzes Album macht. Und das kommt. Am 8. Juni 2015. Titel: Alternative Light Source.

Le Rubrique – The Art Of Loving EP

In der Februar-Ausgabe der Radio X-Sendung Frantic Fork war Le Rubrique zu Gast. Thematisiert werden seine Aktivitäten in der Frankfurter Szene, ebenso seine neue Platte, die The Art Of Loving EP, welche beim Berliner Label Tieffrequent erscheint. Für dessen erstes Release hatte er seinerzeit auch schon den famosen Track (“Coffy”) abgeliefert.

Frantic Fork Radioshow feat. Le Rubrique – 02 / 15 (February 2015) by Frantic Fork on Mixcloud

Neben der knapp 2-stündigen Sendung auf Radio X, kann man sich die Tracks der angesprochenen EP auch einzeln anhören. Meine Favoriten befinden sich beide auf der A-Seite, “The Art Of Loving” und der Re-Edit von “Stoya”. Weiterlesen

L’Oreille Offenbach

L’oreille Offenbach ist eine Live Stream Show, die 1 bis 2 mal im Monat aus Offenbach sendet. Der Kern der im Juli 2014 gestarteten Show liegt bei Musik und DJs rund um Offenbach und Frankfurt am Main. Die DJ-Sets umfassen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Musikrichtungen, welche in dieser Form nicht unbedingt in den Clubs zu hören sind.

Direktlink, via loof.tv

Weiter geht’s mit L’Oreille Offenbach am 12. Februar 2015, um 20 Uhr, mit Oliver Hafenbauer. Weiterlesen

Überraschung: Neues Björk- Album “Vulnicura” bereits erhältlich

vulincura_web_500x500
Bild © by bjork.com

Erst vor wenigen Tagen wurde verkündet, dass Björk, die bald 50-jährige Sängerin aus Island, im März dieses Jahres ihr neues Album veröffentlichen wird. Am gestrigen Mittwoch dann die Überraschung: “Vulnicura”, so der Titel des Albums, ist bereits erschienen. Ein Leak hat dafür gesorgt, dass das neueste Werk von Björk, zumindest digital, ab sofort erhältlich ist.

Irgendwie schön, wieder neue Musik von ihr zu hören, ich liebe ja Björk und höre sie seit 1991, als sie noch als Sängerin der Band The Sugarcubes aktiv war, aber die Umstände sind eher traurig, ein bis zwei Single-Auskopplungen, vor dem Albumrelease, hätte ich gerne noch mitgenommen, ein bisschen Vorfreude auch, aber so macht das alles irgendwie nur halb so viel Spaß. Weiterlesen

Give Love Back x Boiler Room Frankfurt – Ata b2b Gerd Janson- DJ Set

Give Love Back - Boiler Room Frankfurt mit Ata und Gerd Janson

“Kommt bestimmt an Weihnachten”, “Kommt wahrscheinlich zu Silvester”, “Kommt vielleicht gar nicht, die haben ja auch einige Übergänge verrissen und Citizen’s Band spielte ja auch nicht.” usw. Zumindest in meinem Umfeld gab es einige Spekulationen darüber, wann – und ob überhaupt – die komplette Aufzeichnung vom Boiler Room- Gastspiel in Frankfurt im Internet veröffentlicht wird.

Nun ist es endlich soweit, und der im Rahmen der Give love back-Ausstellung im Museum Angewandte Kunst (26.11.2014) veranstaltete Boiler Room mit Ata und Gerd Janson ist online! :) Weiterlesen

Marina And The Diamonds – “Immortal”

Da hat der erste Ohrwurm des Jahres nicht lange auf sich warten lassen. Marina And The Diamonds veröffentlichte vor wenigen Tagen den Song “Immortal”. Nach der Synthie-Pop-Hymne “Froot”, deren “La dolce vita”-Hook Erinnerungen an bessere Madonna-Zeiten aufkommen lässt, und der nicht weniger schönen Ballade “Happy”, ist das bereits der dritte Song aus dem für April 2015 angekündigten Album der walisischen Sängerin mit griechischen Wurzeln. Also wenn es nach mir geht, wirft da ein erstes musikalisches Hightlight gewaltig seine Schatten voraus.