Kunstsupermarkt 2014 in Sachsenhausen + neuer Hessen Shop in Bornheim

kunstsupermarkt-2014-schweizer-strasse-sachsenhausen-frankfurt

In Frankfurt hat am 7. November 2014 der Kunstsupermarkt eröffnet. Nachdem er im vergangenen Jahr auf der Leipziger Straße in Bockenheim anzutreffen war, hat es ihn dieses Mal auf die Schweizer Straße in Sachsenhausen verschlagen. Dort wird er bis zum 24. Januar 2015 die Werke junger und renommierter Künstler_innen zum Verkauf anbieten. Die Öffnungszeiten sind: Mo.- Fr. von 11- 19 Uhr, Sa. von 10- 19 Uhr. Weiterlesen

Gastronomie-Aufsteller in Frankfurt

Um auf sich aufmerksam zu machen, stellen viele Geschäfte einen Gehwegstopper auf die Straße. Je nach Branche werden dabei offenbar unterschiedliche Varianten bevorzugt: Klapprahmen mit Schutzfolie trifft man zum Beispiel eher beim klassichen Handel an, abwischbare Tafeln, wahlweise mit oder ohne Holzrahmen, bei der Gastronomie.

Keinesfalls ist es jedoch so, dass diese ausschließlich dazu genutzt werden um auf konkrete Angebote oder Leistungen aufmerksam zu machen, auch mit dem einen oder anderen ungewöhnlichen Hinweis wird um Aufmerksamkeit gebuhlt, wie auf den folgenden vier Fotos zu sehen ist.

gehwegstopper-heud-is-uff

Weiterlesen

Das vegane Bornheim-Bier ist da!

 

Das vegane Bornheim-Bier ist da!

Da ist das Ding! “VEGAN gebraut nach dem dt. Reinheitsgebot”, und dann auch noch nach dem Stadtteil Bornheim benannt. Keine Pointe. Aber hey, mit dem Kauf einer Flasche Bornheim-Bier löscht man nicht nur seinen Durst, man leistet auch einen kleinen Kulturbeitrag, denn 5 Cent pro Flasche gehen an eine Bornheimer Kultureinrichtung. Nice! Zum Start hat man sich für die Interkulturelle Bühne e.V. entschieden. Weitere Infos gibt es bei kulturschoppe.de. Prost!

Bomber designt car2go-Flitzer

Autohersteller Daimler und Mietwagenunternehmen Europcar haben sich zusammengetan und betreiben den Carscharingdienst car2go, der seit einigen Monaten auch in Frankfurt aktiv ist. Hierfür stehen Zweisitzer der Marke smart (fortwo) zur Verfügung, was anlässlich der Parksituation in Frankfurt sicher nicht die schlechteste Wahl ist. Die blau-weißen Autos von car2go fielen mir bereits in den vergangenen Wochen auf, besonders wegen dem seitlich angebrachten “Ei Gude”-Schriftzug. Erst neulich entdeckt habe ich ein mit diversen Frankfurt-Motiven bemaltes Einzelstück, gestaltet von Helge “BOMBER” Steinmann.

car2go-frankfurt-bomber-design-1

Weiterlesen

Frankfurter Wasserhäuschen-Quartett

Am kommenden Donnerstag, den 6. November 2014, erfolgt im Homburger Hof in der Engelthaler Straße die Präsentation zum Frankfurter Wasserhäuschen-Quartett, welches ab dem darauffolgenden Freitag erhältlich sein wird. Kostenpunkt: 7,90 €uro. [Für die restlichen 10 Cent bitte Gummizeugs]

Direktlink, via hrfernsehen

Das Frankfurter Wasserhäuschen-Quartett kann im Online-Shop oder bei den nachfolgend aufgeführten Stellen direkt vor Ort erworben werden Weiterlesen

Burger in Frankfurt – Der fette Bulle

Der fette Bulle ist ein Burger-Restaurant im Frankfurter Bahnhofsviertel, dessen Eröffnung im März dieses Jahres stattfand. Der Innenbereich ist groß und bietet sehr viele Sitzgelegenheiten, die größtenteils für zwei, vier oder auch sechs Personen ausgelegt sind. Weiterhin verfügt das Lokal über einen großen Außenbereich, der zudem gut “abgeschirmt” ist, so dass man bei einem leichten Regen nicht unbedingt die Flucht nach innen antreten muss.

In der Zeit von 11:30 bis 15:00 Uhr wird täglich ein Lunch-Menü für 8,99€ angeboten, welches aus einem Tagesburger und Pommes oder Beilagensalat besteht. Bestellt man also noch ein Getränk dazu, landet man preislich in einer Region, die man auch schon von anderen Burgerläden in Frankfurt kennt, nur dass man dort nicht an den “Tagesburger” gebunden ist.

cheesburger-mit-pommes-bei-der-fette-bulle-in-frankfurt

Die Speisekarte ist sehr übersichtlich gestaltet, so dass man sich sehr schnell einen Überblick verschaffen kann. Es gibt 9 Burger aus 100% Rind, 2 Huhn-Varianten, 3 Vegi-Burger und einige Salate, Beilagen und Nachspeisen. Bei meinem ersten Besuch entscheide ich mich für einen Cheesburger (7,49€) und Pommes mit Thymian/Rosmarin (3,29€). Weiterlesen

Burrito Bande auf der Berger Straße

Die Food Trucks der Burrito Bande gehören in Frankfurt mittlerweile fast schon zum Stadtbild. So zumindest mein Eindruck, gab es doch in den vergangenen Monaten, neben den gewohnten Aktivitäten, gefühlt nur wenige Festivitäten im Freien, an denen nicht auch ein Food Truck der Burrito Bande anzutreffen war.

burrito-bande-berger-strasse-frankfurt

Am Montag, den 6. Oktober 2014, eröffnet die Burrito Bande offiziell auf der Berger Straße im Frankfurter Nordend ein Geschäft, nur wenige Meter vom Burger-Laden Wiesenlust entfernt. Weiterlesen

Aus für The Donut People auf Berger Straße

Im Juli 2013 fiel im Frankfurter Nordend der Startschuss für The Donut People auf der Berger Straße. Im Oktober 2014 gehört das Geschäft mit den Donuts und Cronuts der Vergangenheit an, vor Ort hängen Hinweise mit “Sorry, we are closed” und “Zu vermieten” aus.

the-donut-people-berger-strasse-geschlossen

Vor wenigen Monaten fand noch ein Frankfurter Carrotmob bei The Donut People auf der Berger Straße statt, d.h. dass ein anlässisch dieser Aktion erzielter Umsatz in einen klimagerechten Umbau des Ladens investiert wird. Ob das eigentlich schon umgesetzt wurde weiß ich nicht, auch nicht warum überhaupt der Betrieb an Ort und Stelle eingestellt wurde. Nun ja. Wer auf die Dienste von The Donut People nicht verzichten möchte, kann wohl weiterhin telefonisch bestellen oder muss mit dem Laden Nord-West-Zentrum vorliebnehmen.

Burger in Frankfurt – Fletcher’s

Fletcher’s betreibt in Frankfurt zwei Läden: Eines in der Ohmstraße 57 in Frankfurt-Bockenheim, das andere in der Münchener Straße 11 im Frankfurter Bahnhofsviertel, welches zugleich der Laden ist, bei dem ich mich zwei Mal zum Burger- und Pommes-Essen eingefunden habe.

Läuft man vom Willy-Brandt-Platz aus in das Bahnhofsviertel, taucht der Laden recht schnell auf der linken Straßenseite auf. Über einen Außenbereich mit Bestuhlung verfügt der Laden nicht, aber zwei Stehtische links und rechts des Eingangs bieten die Möglichkeit, auch außerhalb der dortigen Räumlichkeiten essen zu können, z.B. wenn man der gar nicht mal so leisen monotonen Technomusik-Beschallung entgehen möchte. Im Laden gibt es insgesamt sieben Tische, die jeweils sechs Personen Platz bieten, wenngleich es auch etwas kuschelig werden könnte, wenn je Seite tatsächlich alle drei Plätze in Anspruch genommen werden. Zwischen dem Essensbereich und der Bestelltheke (und der dahinter befindlichen offenen Küche) sticht recht prominent ein Waschbecken hervor, über dem ein Schild mit folgendem Hinweis hängt:

fletchers-burger-please-at-least-try-to-eat-the-damn-brger-with-your-hands

Die Speisekarte ist sehr übersichtlich: Hamburger, Cheesburger, Bacon Burger, Bacon Cheesburger, Double und Double Double. Auf all die klischeebeladenen Faxen mit Italien-Burger (Mozzarella + Tomate), Greek Style-Burger (Feta), Spanisch- oder Mexican- Style (Pikant mit Peperoni und/oder Paprika, etc.) verzichtet man hier. Gefällt mir. Wer es lieber fleischlos mag, der hat einen Veggie Falafel Burger und Veggie Falafel Cheesburger zur Auswahl. In Sachen Pommes gibt es vier Varianten: (1) Gesalzen, (2) Cajun Style, (3) Irish Cheddar und (4) Krosser Bacon und Jalapenos. Die Portionen gibt es in “normal” oder “groß”. Weiterlesen