Kategorie: Konsum

Frozen Beer

Frozen Beer aus Japan beim Nippon Connection Filmfestival in Frankfurt

Mit dem gestrigen Sonntag endete das diesjährige Nippon Connection Filmfestival in Frankfurt. Für Filme fehlten mir in diesem Jahr Zeit und Muse, aber nicht entgehen lassen habe ich mir vor Ort das eine oder andere Getränk und ein paar Snacks. Besonders gefreut hatte ich mich im Vorfeld des weltweit größten Festivals für japanische Filme auf das Frozen Beer von Kirin Ichiban – und vermisse es bereits jetzt schon, da mir nicht bekannt ist, wo sonst in Frankfurt ein solches Frozen Beer zu haben ist. Weiterlesen

Gratis Comic Tag 2016 in Frankfurt

GRATIS COMIC TAG 2016 FRANKFURT

Am kommenden Samstag, 14. Mai 2016, findet zum siebten Mal der Gratis Comic Tag statt. 300 Comichändler der D-A-CH-Region halten an diesem Tag 34 verschiedene Comics parat, die eigens für diesen Tag produziert wurden. Darüber hinaus veranstalten viele Händler auch Signierstunden mit Comickünstlern, Ausstellungen, Wettbewerbe oder auch Zeichenkurse.

In Frankfurt nehmen die folgenden Comichändler am Gratis Comic Tag 2016 teil:

Weiterlesen

Frankfurter Allgemeine Woche

Frankfurter Allgemeine Woche

Als „das neue deutsche Wochenmagazin“, dazu auch noch eines für die „junge Elite“, versteht sich die „Woche“, das neueste Printprodukt aus dem Hause der Frankfurter Allgemeinen. 3,50€ gilt es zu entrichten um im Zeitschriftenladen ein recht dünnes Magazin, im Format etwas kleiner als DIN A4, zu erhalten. Begleitet wird der Auftakt auch mit einem Angebot, vier Ausgaben kostenlos beziehen zu können und Aufklebern in den Straßen, die mit dem doch schon arg durchgenudelten Slogan „Thank God it’s Friday“ um Aufmerksamkeit buhlen.

In Zeiten, wo (einschlägige) Facebookseiten, Onlinemagazine und Blogs, Geschehnisse so (um)deuten, dass sie ins eigene Weltbild passen und eine Unterscheidung zwischen Meinung und Fakten nicht immer gegeben ist, möchte die „Woche“ einen meinungsfreien Überblick der Geschehnisse vergangener Woche – oder wie die SZ dazu sagen würde: „Neues von gestern“ – anbieten. Weiterlesen

Record Store Day 2016 in Frankfurt

Tonarm des Plattenspielers auf einer Schallplatte

Seit 2007 findet an jedem 3. Samstag im April der Record Store Day statt. Ins Leben gerufen wurde das größte Event für alle unabhängigen Plattenläden einst in den USA, doch auch in Deutschland hat dieser Tag mittlerweile großen Anklang gefunden: Fast 200 Läden nehmen in diesem Jahr daran teil und halten die extra zu diesem Anlass produzierten und nur bei ihnen erhältlichen Sondereditionen parat. So ist es jedenfalls einst angedacht worden. Doch anlässlich dieses Tages, mit all seinen exklusiven Veröffentlichungen und dem anhaltendenden Vinylhype, haben sich mittlerweile auch einige Probleme ergeben, die im nachfolgendem Video angesprochen werden. Weiterlesen

Außen Yok Yok, innen Bier Hannes

Hauseigenes YOK-YOK-Bier aus dem Frankfurter Bahnhofsviertel

Der City- Kiosk Yok Yok im Frankfurter Bahnhofsviertel hat sein umfangreiches Biersortiment um ein hauseigenes Produkt erweitert. Abgefüllt und gebraut wird das „Yok Yok- Bier“ bei der Kleinbrauerei Bier Hannes in Frankfurt- Fechenheim. Hierbei handelt es sich um ein naturtrübes Bier, ähnlich dem ebenfalls kürzlich erst geteststen und für gut befundenen „Binding Naturtrüb“ von der Konkurrenz aus Frankfurt- Sachsenhausen. Weiterlesen

Writing Hessisch 2

Cover vom Graffiti- Magazin "Writing Hessisch 2"

Nach der sehenswerten Erstausgabe im vergangenen Jahr, erscheint heute die zweite Ausgabe des Graffiti- Magazins „Writing Hessisch“. Die neue Ausgabe versteht sich als Jahresrückblick 2015 und hat in Summe über 250 aktuelle Fotos am Start. Die Fotos sind dieses Mal nicht nach Namen geordnet, sondern nach Untergründen, Umgebung und ästhetischem Empfinden. Ebenfalls angekündigt sind „Reiseberichte aus Barcelona von NOISR und aus Südostasien von GPK – Spurensuche 2005 und Stahlerflavour 1995.“

Direktlink

Auch dieses Mal ist die Auflage auf 500 handnummerierte Exemplare limitiert, von denen die ersten heute im Canpire in Frankfurt- Sachsenhausen über die Ladentheke gehen werden, denn dort findet von 18 bis 22 Uhr eine Releaseparty mit Musik, guder Laune und Specials statt.

Falafel- Imbiss in Bornheim

Falafel in Bornheim

Seit Anfang Februar gibt es in Frankfurt- Bornheim einen Falafel- Imbiss. Dieser befindet sich im oberen Bereich der Berger Straße, an der Ecke Gronauer Straße/ Alt- Bornheim. Der Falafel- Imbiss an sich ist recht klein, hat aber einige Sitzmöglichkeiten im Außenbreich und das Café direkt nebenan kann auch von Gästen des Imbisses genutzt werden, hieß es vor Ort. Weiterlesen

Freebase Records & Sneakers steht zum Verkauf

Freebase Records Sneakers Frankfurt

Nach Angaben der GROOVE suchen Christopher Holz und Carsten Schuchmann, den meisten vermutlich besser bekannt als Chris Wood und Meat, einen Käufer für ihren Laden in Frankfurt- Sachsenhausen, dem Freebase Records & Sneakers. Nach insgesamt 21 Jahren sei die Zeit für eine Veränderung und einen Neuanfang gekommen, obwohl Vinyl und Sneaker boomen und der Laden zu einem international anerkannten Plattenladen avancierte.

 

Werbung wirkt

Ströer-Werbeflächen in Frankfurt attackiert

In Anbetracht mehrerer Scherbenhaufen an der U-Bahn-Station am Ostbahnhof, scheint es vor nicht allzu langer Zeit – vielleicht vergangene Nacht? – wenig weihnachtlich zugegangen zu sein. Im oberen Bereich der Station sind Scheiben von drei Out of home-Marketingschaukästen der Firma Ströer, dem führenden Anbieter für Außenwerbung, zu Bruch gegangen. Weiterlesen

Neues Café in der Berger Straße: Mellow Yellow

Café Mellow Yellow Berger Straße Frankfurt

Schräg gegenüber des Chinesischen Gartens und neben dem von Spot und Atem bemalten Haus eröffnetete Anfang Oktober in der Berger Straße ein weiteres Café: Das Mellow Yellow. Zugegebenermaßen sollte neulich der Weg ins Café Kante führen, aber da vor Ort kein freies Plätzchen zu haben war, rief ich mir das Café in Erinnerung, an dem ich bisher immer nur vorbeigelaufen war.

Bei den Sitzgelegenheiten handelt es sich um kleine gepolsterte Sitzwürfel, die keinesfalls ungemütlich sind, aber vielleicht weniger zu einem längeren Verweilen einladen, zumindest wenn man nicht direkt eine Wand hinter sich hat. Aufgrund der überschaubaren Größe des Raumes aber eine schlüssige Entscheidung, um mehr als drei, vier Gästen Platz bieten zu können und man muss ja schließlich nicht seine Zelte (oder Notebooks) dort aufschlagen. Das Kuchensortiment wird gleich nach Betreten des Cafés optisch ansprechend in unterschiedlichen Glasglocken präsentiert und ist wirklich sehr abwechslungsreich, wie man auch besonders gut dem Instagram-Account von Mellow Yellow entnehmen kann. Wer es herzhafter mag kommt mit Sandwiches, türkischem Gebäck und Suppen auf seine Kosten.

Café Mellow Yellow Berger Straße Frankfurt

Café Mellow Yellow Berger Straße Frankfurt

Weiterlesen