Kategorie: Fotografie

MMK 1 – Claudia Andujar. Morgen darf nicht gestern sein

saTOURday in MMK1

Das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt zeigt seit dem 18. Februar die Ausstellung „Claudia Andujar. Morgen darf nicht gestern sein“. Präsentiert wird ein umfangreicher Einblick in das fotografische Œuvre der 1931 in Neuchâtel in der Schweiz geborene Künstlerin und Aktivistin, mit Werken von den 1960er-Jahren bis in die Gegenwart.

Besonders gut gefielen mit die Aufnahmen aus der Serie „Marcha de Familia“ aus dem Jahr 1964. Diese dokumentieren die Proteste in São Paolo gegen die Reformbestrebungen des Präsidenten João Goulart kurz vor dem Militärputsch. Weiterlesen

Bornheimer Streetphotography

Stadtbücherei Bornheim

Bornheimer Streetphotography

Seit dem 24. Januar zeigt die Stadtteilbibliothek in Frankfurt-Bornheim die Ausstellung „Bornheimer Streetphotograpy“. Bei der Bornheimer Streetphotography handelt es sich nicht um ein Sub-Genre der Streetphotography, bei der ein bestimmter, in Bornheim entstandener, Streetphotography-Stil Anwendung findet, sondern einfach um in Bornheim entstandene Aufnahmen – zumindest größtenteils, mindestens ein Foto entstand im Abschnitt der Berger Straße, der bereits im Nordend liegt. In Summe dürften es 20 Werke sein, die Iva Batistic dort ausgestellt hat. Weiterlesen

50 Fotos von der Frankfurter Buchmesse 2016

Bücherwand auf der Frankfurter Buchmesse 2016

50 Fotos von der Frankfurter Buchmesse 2016: Autoren, Besucher, Bücher, Cartoons, Cosplayer, Maskottchen, Moderatoren, Politiker, Promis, Stände u.v.m. ?

besucher-frankfurter-buchmesse-2016-foto-2

Messebesucher, Inside ←→ Out.

buecherwand-internationale-aussteller-frankfurter-buchmesse-2016

Bücherwand „Italien“ in der Halle mit den internationalen Verlagen.

peter-feldmann-und-daniel-fuhrhop-vorwaerts-frankfurter-buchmesse-2016

Politik trifft Buch bei vorwärts: „Die Willkommenstadt“ von Daniel Fuhrhop, im Gespräch mit Frankfurts OB Peter Feldmann.

Weiterlesen

World Press Photo 16

World press Photo Ausstellung im Hauptbahnhof Frankfurt

Nur noch bis zum 5. Oktober sind im Frankfurter Hauptbahnhof die weltweit bedeutendsten Pressebilder in der Ausstellung World Press Photo 16 zu sehen. Der World Press Photo Award ist der weltweit größte und international anerkannte Wettbewerb für Pressefotografie.

Die Fotos sind im sogenanntem „Einkaufsbahnhof“, das ist der Bereich zwischen Haupteingang und Fernzüge, ausgestellt und sind nicht nur eines Blickes würdig, wenn man sich gerade zufällig in der Gegend befindet oder vor Ort Zeit überbrücken muss. Die in unterschiedlichen Kategorien prämierten Fotos können in der etwas zu klein geratenen Präsentationsfläche vielleicht nicht in Gänze ihre Wirkung entfalten, sind in diesem Jahr – derlei Austellungen gibt es im Hauptbhanhof des Öfteren – aber besonders beeinruckend und im Einzelfall auch nicht für ganz junges Publikum empfehlenswert. Weiterlesen