Kategorie: Fotografie

Fotoausstellung in der Naxoshalle: Verlassene Orte – Einblicke in die Vergangenheit

Ausstellung "Verlassene Orte" in Frankfurt

Vom 21. Mai bis 4. Juni 2017 wird im Ausstellungsraum der Naxoshalle in Frankfurt die Fotoausstellung „Verlassene Orte – Einblicke in die Vergangenheit“ präsentiert. Die Ausstellung verspricht Bilder der Metropolregion Rhein-Main, wie sie in keinem Reiseführer zu finden sind.

Die Fotografen Jörg Rudolph und Jörg Udo Kuberek haben Plätze, Gebäude und Orte aufgesucht, die verfallen sind und auf Sanierung, Umbau oder Investoren waren. Mit ihren Aufnahmen möchten sie an diese erinnern und das verborgene Schöne darin sichtbar machen. Die Aufnahmen aus stillgelegten Industrieruinen, geschlossenen Schulen oder auch verfallenen Handwerksbetrieben gewähren Dritten einen Einblick in die Vergangenheit dieser Orte und offenbaren eine Schönheit, die sich manchem Betrachter möglicherweise erst auf den zweiten Blick erschließt. Weiterlesen

Städel – Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse

Städel-Ausstellung "Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse"

Erstmals aufmerksam wurde ich auf das Künstlerpaar Becher und ihr Wirken im Rahmen der Andreas Gursky-Einzelausstellung Cocoon/Frankfurt… im Museum für Moderne Kunst in Frankfurt. Das war 2008. Neun Jahre später präsentiert das Städel Museum in Frankfurt die Ausstellung Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse. Die Überblicksausstellung widmet sich der Becher-Klasse und dem mit ihr verbundenen Paradigmenwechsel im Medium der Fotografie. Zu sehen sind rund 200 Werke – großformatige Hauptwerke sowie Frühwerke – von Volker Döhne, Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Tata Ronkholz, Thomas Ruff, Jörg Sasse, Thomas Struth und Petra Wunderlich.

„Die Ausstellung „Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse“ nimmt das Werk des Künstlerpaares als Ausgangspunkt, um die radikale Veränderung im Umgang mit dem Medium der Fotografie, die sich ab den 1980er- und vor allem in den 1990er-Jahren in den Arbeiten der Becher-Schüler manifestiert, aufzuzeigen und ihre kunsthistorische Tragweite bis in unsere Gegenwart zu untersuchen.“(staedel.de)

Weiterlesen

MMK 1 – Claudia Andujar. Morgen darf nicht gestern sein

saTOURday in MMK1

Das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt zeigt seit dem 18. Februar die Ausstellung „Claudia Andujar. Morgen darf nicht gestern sein“. Präsentiert wird ein umfangreicher Einblick in das fotografische Œuvre der 1931 in Neuchâtel in der Schweiz geborene Künstlerin und Aktivistin, mit Werken von den 1960er-Jahren bis in die Gegenwart.

Besonders gut gefielen mit die Aufnahmen aus der Serie „Marcha de Familia“ aus dem Jahr 1964. Diese dokumentieren die Proteste in São Paolo gegen die Reformbestrebungen des Präsidenten João Goulart kurz vor dem Militärputsch. Weiterlesen

Bornheimer Streetphotography

Stadtbücherei Bornheim

Bornheimer Streetphotography

Seit dem 24. Januar zeigt die Stadtteilbibliothek in Frankfurt-Bornheim die Ausstellung „Bornheimer Streetphotograpy“. Bei der Bornheimer Streetphotography handelt es sich nicht um ein Sub-Genre der Streetphotography, bei der ein bestimmter, in Bornheim entstandener, Streetphotography-Stil Anwendung findet, sondern einfach um in Bornheim entstandene Aufnahmen – zumindest größtenteils, mindestens ein Foto entstand im Abschnitt der Berger Straße, der bereits im Nordend liegt. In Summe dürften es 20 Werke sein, die Iva Batistic dort ausgestellt hat. Weiterlesen

50 Fotos von der Frankfurter Buchmesse 2016

Bücherwand auf der Frankfurter Buchmesse 2016

50 Fotos von der Frankfurter Buchmesse 2016: Autoren, Besucher, Bücher, Cartoons, Cosplayer, Maskottchen, Moderatoren, Politiker, Promis, Stände u.v.m. ?

besucher-frankfurter-buchmesse-2016-foto-2

Messebesucher, Inside ←→ Out.

buecherwand-internationale-aussteller-frankfurter-buchmesse-2016

Bücherwand „Italien“ in der Halle mit den internationalen Verlagen.

peter-feldmann-und-daniel-fuhrhop-vorwaerts-frankfurter-buchmesse-2016

Politik trifft Buch bei vorwärts: „Die Willkommenstadt“ von Daniel Fuhrhop, im Gespräch mit Frankfurts OB Peter Feldmann.

Weiterlesen