Bechermüll reduzieren mit dem „BecherBonus“

BecherBonus

Die hessische Umweltministerin Priska Hinz hat die Initiative #BECHERBONUS ins Leben gerufen. Teilnehmende Unternehmen gewähren ihren Kunden einen Rabatt, wenn ein wiederverwendbarer Becher statt eines Wegwerfbechers befüllt wird. Aktuell werden Preisnachlässe in Höhe von 10 bis 40 Cent oder 20 Prozent eingeräumt. Hintergrund: Nach Schätzungen der Deutschen Umwelthilfe werden bundesweit insgesamt ca. 2,8 Milliarden Becher pro Jahr verbraucht. Umgerechnet sind das ca. 320.000 Becher in der Stunde und 40.000 Tonnen Müll und somit nicht weniger problematisch als die Kaffeekapseln.

Wer in Hessen, und vor allem in Frankfurt, bereits den BecherBonus gewährt, kann auf der Website http://www.hessen-nachhaltig.de/de/becherbonus.html eingesehen werden.